Nach Oben

Aktuelles

Aktuelles │ 26. Januar 2022

Was werden wir in Zukunft essen? Wie werden wir unsere Nahrungsmittel produzieren und welche Formen der Agrarwirtschaft streben wir an? Mit diesen Fragen hat sich die Initiative »Agrarsysteme der Zukunft« intensiv beschäftigt und ein Zukunftsbild für die Agrarwirtschaft entworfen. Dieses wurde nun veröffentlicht und dient als Leitlinie für die weitere Gestaltung des Transformationsprozesses der Agrarsysteme.

Mit dem Förderprogramm »Agrarsysteme der Zukunft« stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Weichen hin zu einer nachhaltigen und ressourceneffizienten Agrarwirtschaft. Acht interdisziplinäre Konsortien forschen an Lösungen und verfolgen dabei auch unkonventionelle Forschungsansätze.

Um den Transformationsprozess der Agrarwirtschaft aktiv mitzugestalten, wurde im Rahmen eines Visionsprozesses ein Zukunftsbild entwickelt. Kernstück der Vision ist eine faire, verlässliche und verantwortungsvolle Agrarwirtschaft vom Land bis zur Stadt, die Mensch und Umwelt in ihren Mittelpunkt stellt. Zirkuläre Produktionssysteme, kleinteilige Flächenbewirtschaftung, die Förderung der Biodiversität und mehr Wertschätzung für die Arbeit von Agrarwirt*innen sind zentrale Elemente.

Realisiert wurde das Zukunftsbild durch den Konsortien-übergreifenden Austausch in themenspezifischen Workshops, Statusseminaren sowie in interaktiven Dialog- und Fachkommunikationsveranstaltungen. Ziel ist es nun, die Umsetzung des Zukunftsbildes systematisch zu  gestalten. Dazu dient ein bereits mit dem Zukunftsbild initiierter Roadmapping-Prozess, der die verschiedenen Transformationspfade für die urbane und rurale Agrarwirtschaft vorantreiben soll.

Das Zukunftsbild sowie weitere Informationen finden Sie  hier.

Zukunftsbild Agrarsysteme der Zukunft

Das Zukunftsbild der Agrarsysteme der Zukunft (c) Agarsysteme der Zukunft