Nach Oben

Gesunde Gemüse mit definierten Carotinoidprofilen

Beschreibung
Mitarbeiter
Publikationen
Zusammenarbeit

2013 - 2014

In den letzten zehn Jahren wurde die Carotinoid-Forschung durch Pilotprojekte vorangetrieben, die die Vitamin-A-Versorgung in Weltregionen mit besonders hohem Vitamin-A-Mangel verbessern. Im Gegensatz dazu hat die Forschung über die Carotinoid-Biosynthese und -akkumulation in Brassica-Gemüse weniger Beachtung gefunden. Brassica-Gemüse, das aus mehr landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Kulturen besteht als jede andere Gattung, einschließlich Wurzeln (Rüben), Stängel (Kohlrabi), Blätter (Kohl, Grünkohl), Blüten (Blumenkohl, Broccoli) und Samen (Senfsaat, Rapssamen), tragen insbesondere zur Aufnahme von sekundären Pflanzenstoffen wie Carotinoiden bei.

KOOPERATIONSPARTNER

NAME
Standort
Land

Die Erkundung von Lücken in der Carotinoidforschung: Gesunde Gemüse mit definierten Carotinoidprofilen

Unser Interesse gilt derIdentifizierung regulatorischer Mechanismen des Carotinoidmetabolismus und -katabolismus. Die Leibniz-Gemeinschaft unterstützt wichtige Vorversuche zur Vorbereitung von ERC-Anträgen. Daher pflanzen wir ausgewählte Brassica-Arten unter modulierten ökophysiologischen Bedingungen an und wollen die wichtigsten regulatorischen Mechanismen in DNA-Array-Experimenten identifizieren.

Weitere Projekte

Identifizierung und Regulation des Carotinoidmetabolismus in farbigem Blumenkohl (Brassica oleracea L. ssp. botrytis) unter verschiedenen Umweltbedingungen

Brassica-Gemüse werden seit sehr langer Zeit kultiviert und heute regelmäßig weltweit konsumiert.

...

Weiterlesen