Nach Oben

Entwicklung eines granulierten Düngemittels auf Holzasche-Basis

Beschreibung
Mitarbeiter
Publikationen
Zusammenarbeit

2014 - 2016

In mit Holz befeuerten Heizkraftwerken fallen größere Mengen Kessel- und Filteraschen an.

KOOPERATIONSPARTNER

NAME
Standort
Land
BKS Bio-Kraftwerk Schkölen GmbH
Schkölen
Deutschland
GEMES Abfallentsorgung und Recycling GmbH
Schöngleina
Deutschland
Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gGmbH (IAB)
Weimar
Deutschland

Je nach Art der verwendeten Hölzer und entsprechend der Filterstufe im Brennprozess enthalten die Holzaschen variierende Schwermetallgehalte als auch für die Pflanzenproduktion verwertbare Nährstoffe und können zum Teil wieder einer bodennahen Verwertung zugeführt werden.

 

Das Projektziel besteht in der Entwicklung eines auf Holzasche basierenden Düngemittels unter Zugabe von Nährstoffen aus organischen bzw. mineralischen Rest- und Anfallstoffen. Es werden die Aschefraktionen mit den geringsten Schwermetallgehalten selektiert. Das Düngemittel wird in eine staubfreie Applikationsform gebracht und in seiner Zusammensetzung der aktuellen Düngemittelverordnung entsprechen.

Weitere Projekte

NutriLab II

Ziel des „NutriLab II“ Vorhabens ist es, basierend auf den Ergebnissen des vorangegangenen Forschungs- und Entwicklungsprojektes „NutriLab“...

Weiterlesen

Farmlab – das Labor zur Echtzeit Nutzbodenanalyse

In der Landwirtschaft, aber vor allem im Gartenbau, sind die exakte Planung der Düngemenge sowie die Art und Zusammensetzung der verwendeten Düng...

Weiterlesen

Nutri@ÖkoGemüse – Nährstoffmanagement im Ökologischen Gemüsebau mit neuen Düngestrategien und EDV-gestützten Tools

Bedingt durch einen hohen Nährstoffbedarf ist im viehlosen ökologischen Freilandgemüsebau die Bedeutung von außer...

Weiterlesen