Nach Oben

Cost Action

Beschreibung
Mitarbeiter
Publikationen
Zusammenarbeit

2013 - 2017

Solanaceen und Cucurbitaceen werden weltweit häufig unter ungünstigen Anbaubedingungen kultiviert. Die Ursachen dafür liegen begründet in: i) ungenügenden oder unzureichenden Anbauflächen, ii) mangelhafter Wasserversorgung bzw. fehlender Beregnung, iii) unangepasster Anwendung von Düngemitteln und der hohen Nachfrage der Produkte. Die sich daraus ergebenden ungünstigen Bedingungen sind u.a. die Belastung mit bodenbürtigen Krankheiten, Versalzung, zu hohe oder niedrige Anbautemperaturen, Trockenheit und Schwermetalle. Hinzu kommen die sich ständig verändernden Umweltfaktoren und die Begrenzung der Anwendung von Agrochemikalien.

KOOPERATIONSPARTNER

NAME
Standort
Land

Cost Action

Eine Möglichkeit, Verluste bei der Gemüseproduktion zu vermeiden ist die Veredlung von Fruchtgemüsearten auf geeigneten Unterlagen, die gegenüber den o.g. Bedingungen tolerant sind. Die aktuelle COST Action zielt darauf ab, eine Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Forschungsgebieten zu etablieren. Diese wiederum soll bestimmen und Zusammenhänge aufdecken, wie Unterlagen den Ertrag und die Qualität unter ungünstigen (a)biotischen Bedingungen verbessern. Auf jeden Fall wird so ein Erkenntniszuwachs erwartet, der u.a. in einem Lehrbuch zusammengefasst und auf einer Homepage der Aktion ständig aktualisiert dargestellt wird. Außerdem dient die Action dazu, diese Anbaumethode in Ländern einzuführen, die davon noch nicht profitieren.

Weitere Informationen über COST unter www.cost.eu .