Nach Oben

Qualitätssicherung von Recyclingprodukten aus Trockentoiletten zur Anwendung im Gartenbau

Beschreibung
Mitarbeiter
Publikationen
Zusammenarbeit

03.2019 - 12.2019

Ziel der DIN-Connect Innovationsförderung ist die Entwicklung eines Produkt-Standards (DIN SPEC) für vermarktungsfähige und qualitätsgesicherte Recyclingprodukte aus Ausgangssubstraten menschlicher Herkunft zur Anwendung als Dünger im Gartenbau.

KOOPERATIONSPARTNER

NAME
Standort
Land
Netzwerk für nachhaltige Sanitärsysteme e.V.
Deutschland
Goldeimer gemeinnützige GmbH
https://www.goldeimer.de
Deutschland
Ö-Klo GbR
http://oe-klo.de/
Deutschland
Vuna GmbH, Bastian Etter
http://www.vuna.ch/
Schweiz
Holzapfel + Konsorten GmbH & Co. KG (KMU), Karsten Holzapfel
https://www.holzapfel-konsorten.de/
Deutschland
oikotec Ingenieur*innen
http://www.oikotec.de/
Deutschland
und weitere


Durch eine dezentrale Behandlung und Verwertung der Stoffströme Urin und Fäzes aus Trockentoiletten kann ein kreislauforientiertes Nährstoff-Recycling realisiert werden. Das DIN-Connect Projekt sowie die geplante DIN SPEC sollen explizit Start-Ups und KMUs bei der Etablierung ihrer technischen Innovationen auf dem Markt der stationären sowie mobilen wasserlosen Sanitärtechnik bzw. -dienstleistung stärken und gleichzeitig zur Qualitätssicherung beim Aufbau von Kreislaufwirtschaften beitragen. Der Standard soll auf Grundlage des aktuellen Stands der Forschung sowie existierender Gesetze und Normen für Recyclingsubstrate aus ähnlichen Ausgangssubstraten pflanzlicher oder tierischer Herkunft erarbeitet werden.

Finanziert durch das Programm DIN Connect, womit besonders innovative, gesellschaftlich relevante und zukunftsweisende Ideen gefördert werden. Für das Förderprogramm stellen DIN und DKE eigene finanzielle Mittel zur Verfügung, um Innovationen in die Normung und Standardisierung zu überführen und ihnen auf diese Weise zu einem schnelleren Marktzugang zu verhelfen.

Fördervolumen: 35.000 Euro

Website DIN-Connect

1 von 17 Siegerprojekten

 

Publikationen:

RISIKOANALYSE – Zur Anwendung von Recyclingdüngern aus menschlichen Fäkalien im Gartenbau

VON FÄKALIEN ZU DÜNGER – Was ist dem Gesetzgeber wichtig? Vorgaben für das Recycling dreier Abfälle auf dem Weg zum Düngemittel (A4-Format)

VON FÄKALIEN ZU DÜNGER – Was ist dem Gesetzgeber wichtig? Vorgaben für das Recycling dreier Abfälle auf dem Weg zum Düngemittel (A3-Format)

Weitere Projekte

CityFood (Teil der Sustainable Urban Growth Initiative, SUGI)

Das Verbundprojekt CityFood zielt darauf ab, eine Reihe von wissenschaftlichen, ökologischen und sozialen Fragen zu beantworten, die die O...

Weiterlesen

SiEUGreen – Sustainable Food Security – Resilient and resource-efficient value

SiEUGreen ist bestrebt, die Zusammenarbeit zwischen der EU und China und dabei die Förderung ...

Weiterlesen

Elektroenergieversorgung von Gewächshäusern bei einer volatilen Stromversorgung mit hohem Anteil erneuerbarer Energien (ELGEVOS)

Das Potential an bisher nicht genutzten potentiellen Überschüssen bei der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien ist enorm und wird in den nä...

Weiterlesen