Nach Oben

Entwicklung eines Fertigteilsystems für die Fassadenbegrünung und Entwicklung der Begrünung

Beschreibung
Mitarbeiter
Publikationen
Zusammenarbeit

2017 - 2019

Begrünte Flächen haben zahlreiche positive (Aus-)wirkungen auf Mensch und Umwelt. Der bepflanzbare Raum, vor allem in Städten, nimmt aber immer mehr ab.

KOOPERATIONSPARTNER

NAME
Standort
Land
Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gGmbH
Weimar
Deutschland
GBJ Geithner Betonmanufaktur
Ziethen
Deutschland

Eine Möglichkeit „ungenutzte“ Flächen zu begrünen ist die Fassadenbegrünung. Neben der häufig und seit langem angewandten bodengebundenen Fassadenbegrünung, stellt die wandgebundene Fassadenbegrünung eine relativ neue Form der Begrünung dar. Diese Art der vertikalen Begrünung bietet viele Vorteile im Vergleich zur bodengebundenen Begrünung. Obwohl es bereits einige bestehende Systeme gibt, ist der Entwicklungsbedarf derzeit noch hoch.

Dieses Projekt zielt darauf ab eine begrünbare Vorhangfassade aus Beton zu entwickeln, die möglichst wenig zusätzliches Material für ihren Aufbau benötigt. Dabei ist das Ziel das Wachstum der Pflanzen in den Beton zu integrieren. Möglichst pflegeextensive Pflanzen werden auf ihre Eignung für den vertikalen Anbau geprüft, sowie geeignete Substrate evaluiert.

Weitere Projekte

ph-BB – Präzise Kalkung in Brandenburg

In Brandenburg ist nur auf 26 % der Ackerflächen der Boden pH-Wert im optimalen Bereich. Auf 74 % der Flächen hingegen kommt es zu Ertragsminderu...

Weiterlesen

Newsoil21

Apfel- und Spargelanlagen sind Dauerkulturanlagen mit einer Flächennutzung von durchschnittlich 20 Jahren bei Apfel...

Weiterlesen

MoDeN Modell- und Demonstrationsvorhaben zur Optimierung der N-Düngung im Freilandgemüsebau

Die Düngeverordnung (DüV) regelt die gute fachliche Praxis der Düngung in Deutschland und setzt damit die EU-Nitra...

Weiterlesen