Nach Oben

Stoffaustausch in Wurzel-Pilz-Beziehungen

Beschreibung
Mitarbeiter
Publikationen
Zusammenarbeit

2013 - 2018

Die Versorgung der Pflanzen mit mineralischen Nährstoffen ist Grundlage für ihr Wachstum. Viele Pflanzen bewerkstelligen diese Versorgung in Lebensgemeinschaften mit pilzlichen Endophyten, die dafür als Gegenleistung Kohlenhydrate erhalten. Zum einen soll untersucht werden, wie die Aufnahme von Mineralien aus dem Substrat und die Weiterleitung an die Pflanze reguliert wird. Dazu werden mikrobiologische, physiologische und molekularbiologische Methoden bei den beiden Modellen Rhizophagus irregularis (bildet arbuskuläre Mykorrhiza) und Piriformospora indica (bildet keine klassische Mykorrhiza) eingesetzt. Zum zweiten sollen Gaswechselmessungen kombiniert mit Untersuchungen zur Metabolit-Zusammensetzung und Genexpression dazu beitragen, den Kohlenhydratfluss von der Photosynthese über die Verteilung in der Pflanze bis hin zum Stoffwechsel im Pilz zu klären.

KOOPERATIONSPARTNER

NAME
Standort
Land
Freie Universität Berlin
Berlin
Deutschland
Eötvös Loránd Universität
Budapest
Ungarn
Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie (MPI-MP)
Golm
Deutschland
Humboldt-Universität Berlin
Berlin
Deutschland
INOQ GmbH
Schnega
Deutschland
Université de Bourgogne
Dijon
Frankreich
 

Weitere Projekte

Kultivierbarkeit des pflanzlichen Mikrobioms

...

Weiterlesen

Nutzung heimischer nützlicher Endophyten in der Landwirtschaft

...

Weiterlesen

Folgefinanzierung zur Optimierung und Markteinführung von hochwirksamen Bioprodukten (OptiBioPro)

Im OptiBioPro-Projekt beschäftigen wir uns mit der Optimierung und Markteinführung eines hochwirksamen bakteriellen...

Weiterlesen