Nach Oben

Aktuelles

Aktuelles │ 26. August 2021

Wissenschaftliche Leitung (w/m/d)

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) (www.igzev.de) hat seinen Sitz in Großbeeren bei Berlin. Mit zirka 120 Mitarbeitenden und einem Jahresbudget von über 10 Mio. Euro inkl. Drittmitteln forscht das IGZ zum grundlegenden Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen. Im Zentrum der Forschung stehen Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen […]

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) (www.igzev.de) hat seinen Sitz in Großbeeren bei Berlin. Mit zirka 120 Mitarbeitenden und einem Jahresbudget von über 10 Mio. Euro inkl. Drittmitteln forscht das IGZ zum grundlegenden Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen. Im Zentrum der Forschung stehen Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen Pflanzen und der natürlichen oder gärtnerischen Umwelt sowie zwischen Pflanzen und Menschen. Das IGZ leistet mit seiner Forschung einen entscheidenden Beitrag zur Lösung globaler Herausforderungen wie Biodiversität, dem Klimawandel, der Urbanisierung und der Ernährung. Es gibt wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für gesunde Nahrungsmittelsysteme und nachhaltige Wechselwirkungen mit der Umwelt. Das Institut ist international tätig und mit den Einrichtungen der Agrarwissenschaften in Brandenburg und Berlin hervorragend vernetzt. Das IGZ verfügt über moderne Büros, Labore, Gewächshäuser und eine Freifläche am Standort Großbeeren.

Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) des Landes Brandenburg und dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) grundfinanziert.

Am IGZ ist zum 01. Oktober 2022 die folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche Leitung (w/m/d)

Ihr Aufgabengebiet

  • Als wissenschaftliche Leitung (w/m/d) sind Sie federführend gemeinsam mit den Mitgliedern des Vorstandes für die strategische Forschungsausrichtung des Instituts verantwortlich. Sie repräsentieren das IGZ nach innen und außen, insbesondere an den Schnittstellen zu Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.
  • Sie konzipieren und gestalten mit den Mitgliedern des Vorstandes und unter Einbeziehung der Mitarbeiter*innen des Instituts die strategische und wissenschaftliche Entwicklung des IGZ, das künftige Forschungsprogramm, die Aktivitäten zur Entwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie den Dialog und Transfer erzielter Forschungsergebnisse mit regionalen, nationalen und internationalen Akteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.
  • Mittels Entwicklung und Anwendung moderner biochemischer und genetischer Methoden und unter Wahrung des potentiellen Anwendungsbezugs im Gartenbau tragen Sie mit Ihren Forschungsarbeiten wesentlich zur internationalen Sichtbarkeit und Profilschärfung des Institutes bei.

Ihr Qualifikationsprofil

  • Als international anerkannte/r Wissenschaftler*in mit einem für die Forschungsgebiete des IGZ relevanten Hintergrund sind Sie gut vertraut mit dem deutschen und internationalen Wissenschaftssystem.
  • Sie bringen ausgeprägte strategisch-methodisch-konzeptionelle Fähigkeiten und ein systemisches Verständnis der Gartenbauforschung mit, um das IGZ programmatisch und strukturell innerhalb der Leibniz-Gemeinschaft erfolgreich weiterzuentwickeln und die Zusammenarbeit mit strategischen Partnern zu stärken.
  • Sie verfügen über mehrjährige Erfahrungen in einer leitenden Funktion, vorzugsweise interdisziplinärer Forschungs­gruppen, Managementkompetenz, einen motivierenden Führungsstil sowie ausgeprägte integrative Orientierung, auch über die eigenen Organisationsgrenzen hinweg.
  • Sie haben Erfahrungen in der Politikberatung und dem Transfer, Ausgründungen und Wirtschaftskooperationen.
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse bzw. die Bereitschaft diese zu erwerben und die Fähigkeit zu einer auf allen Ebenen fundierten und überzeugenden Kommunikation runden Ihr Profil ab.

Wir bieten

  • Eine attraktive Führungsposition mit großen Gestaltungsmöglichkeiten in einem dynamischen Arbeitsumfeld.
  • Vergütung entsprechend der W3-Besoldung des Landes Brandenburg, ergänzt um die Möglichkeit einer leistungs­orientierten Vergütung.
  • Zusammenarbeit mit ausgewiesenen Wissenschaftler*innen in einem internationalen Umfeld im Bereich der Forschung des Gartenbaus.
  • Bestellung der Wissenschaftlichen Leitung für die Dauer von fünf Jahren, eine Wiederbestellung ist erwünscht.
  • Die gemeinsame Berufung mit einer Hochschule wird angestrebt.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege. Für das IGZ ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Das IGZ ist durch die Diversität seiner Mitarbeiter*innen geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidat*innen, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft. Um den Anteil an weiblichen Beschäftigten in diesem Bereich zu erhöhen, fordern wir hiermit speziell Wissenschaftlerinnen auf sich zu bewerben.

Für einen ersten Kontakt sowie allgemeine Fragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen Frau Pfister und Herr Tippmann von der Personalberatung Below Tippmann & Compagnie unter 030-2063279-14 oder 12 zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 10.10.2021 ausschließlich elektronisch im pdf-Format per E-Mail an:

 

Vorsitzende der Mitgliederversammlung

des Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ)

Frau Dr. Inge Schlotzhauer – persönlich

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

über: info@bt-personalberatung.de

Datenschutzhinweis

Ihre Bewerbungsunterlagen werden einer Auswahlkommission und dem Beratungsunternehmen zur Begutachtung zugänglich gemacht. Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Auswahlverfahrens auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DSGVO i. V. mit § 26 BbgDSG verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Bewerbungsunterlagen unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Ausklappen

 

1 / 1