Nach Oben

Stellenanzeigen

Stellenanzeigen │ 11. Oktober 2017

Projektmitarbeiter/in zur Erarbeitung von Entscheidungshilfen für die Düngung im Gartenbau – Kennz. 21/2017/4

Im Institut ist ab dem 01.01.2018, befristet bis zum 31.12.2018, am Standort Großbeeren, im Rahmen des Drittmittelprojektes „Weiterentwicklung des Entscheidungshilfesystems N-Expert zur Düngebedarfsermittlung im Gemüsebau“ folgende Stelle zu besetzen: Projektmitarbeiter/in zur Erarbeitung von Entscheidungshilfen für die Düngung im Gartenbau Kennz. 21/2017/4 Die Vergütung erfolgt entsprechend Qualifikation und Erfahrung nach dem Tarifvertrag TV–L, Tarifgebiet Ost bis […]

Im Institut ist ab dem 01.01.2018, befristet bis zum 31.12.2018, am Standort Großbeeren, im Rahmen des Drittmittelprojektes „Weiterentwicklung des Entscheidungshilfesystems N-Expert zur Düngebedarfsermittlung im Gemüsebau“ folgende Stelle zu besetzen:

Projektmitarbeiter/in

zur Erarbeitung von Entscheidungshilfen für die Düngung im Gartenbau

Kennz. 21/2017/4

Die Vergütung erfolgt entsprechend Qualifikation und Erfahrung nach dem Tarifvertrag TV–L, Tarifgebiet

Ost bis zur EG 11, 75 % der regulären Arbeitszeit.

Die Aufgaben umfassen

  • Erstellen von Basisdaten zur Zu- und Abfuhr von Nährstoffen aus dem gartenbaulichen und gemüsebaulichen Bereich in Rahmen einer Stoffstrombilanz
  • Recherche zu Vermarktungsformen, Verpackungseinheiten und Sicherheitsmargen von Gemüse
  • Befragung von Betriebsleitern, Händlern und Eichämtern
  • experimentelles Erheben von Daten im Vermarktungsbereich
  • Validierung von Datenbanken und Test von Softwareanwendungen

Wir erwarten

  • abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium im Bereich Gartenbau, Landwirtschaft oder vergleichbare Fachrichtungen
  • fundierte Kenntnisse im angewandten Gartenbau, Praxiserfahrung ist von Vorteil
  • hohes persönliches Engagement und Flexibilität
  • gutes Durchsetzungsvermögen, Entscheidungsfreude und Engagement
  • fließende Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse

 Wir bieten

  • Mitarbeit in einem interessanten anwendungsorientierten Forschungsprojekt
  • einen herausfordernden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in der Nähe von Berlin

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de. Rückfragen sind möglich bei Dr. Carmen Feller (033701-78368, feller@igzev.de).

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten bereits in der Bewerbung auf eine Schwerbehinderung hinzuweisen.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 01.11.2017 unter Angabe der Kennziffer (Online-Bewerbungen ausschließlich im PDF-Format an personal@igzev.de) an das IGZ Großbeeren/Erfurt e.V., Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren. Aus Kostengründen können nur mit Rückporto versehene Bewerbungen zurückgeschickt werden.

PDF-Dokument: 21-2017-4 GTA

Ausklappen

 

Stellenanzeigen │ 4. Oktober 2017

2 Technische-Assistenten/innen (BTA/MTA/CTA) in Erfurt – Kennz. 20/2017/PV

Am Standort Erfurt sind in der Arbeitsgruppe „Entwicklung neuer Genotypen“ im Rahmen des Drittmittelprojektes „Entwicklung einer systematischen Züchtungsstrategie für Hortensie unter Berücksichtigung interploider Kreuzungen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 30.06.2018, folgende Stellen zu besetzen:  2 Technische-Assistenten/innen Kennz. 20/2017/PV Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation und Erfahrung nach dem TV–L, Tarifg. Ost, bis zur EG […]

Am Standort Erfurt sind in der Arbeitsgruppe „Entwicklung neuer Genotypen“ im Rahmen des Drittmittelprojektes „Entwicklung einer systematischen Züchtungsstrategie für Hortensie unter Berücksichtigung interploider Kreuzungen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 30.06.2018, folgende Stellen zu besetzen:

 2 Technische-Assistenten/innen

Kennz. 20/2017/PV

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation und Erfahrung nach dem TV–L, Tarifg. Ost, bis zur EG 9 (klein), Vollzeit.

 Die Aufgaben umfassen

  • Anzucht und Pflege von Hortensien, Aufarbeitung von Saatgut
  • Durchführung, Bonitur und Auswertung von Gewächshausversuchen
  • DNA-Gehaltsbestimmungen mittels Durchflusszytometrie
  • Erfahrung in der Zytologie, insbesondere Chromosomenanalyse
  • Mikroskopische und fotografische Dokumentation
  • Versuchsdokumentation und Aufarbeitung der Primärdaten
  • Zusammenarbeit und Koordination der Arbeiten mit Praxispartnern/innen und Studenten/innen

Wir erwarten

  • staatlich anerkannten Berufsabschluss als Technische/r-Assistent/in (BTA, MTA oder CTA) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • praktische Erfahrung und Kenntnisse in Pflanzenkulturmaßnahmen: Pflanzenpflege, Pflanzenschutz, Kreuzungen, vegetative Vermehrung
  • ausgeprägte Fachkenntnisse und Erfahrung in Mikroskopie
  • Erfahrung in der Datenverarbeitung, sicherer Umgang mit MS Office
  • Eignung für Routinetätigkeiten
  • Teamfähigkeit in einem internationalen Arbeitsumfeld
  • gute Kommunikationsfähigkeit in deutscher und in englischer Sprache
  • Bereitschaft zur Wochenendarbeit
  • Einsatzbereitschaft, Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein

Wir bieten

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit in der angewandten Pflanzenwissenschaft
  • einen attraktiven Arbeitsplatz mit erstklassiger Laborausstattung in der Landeshauptstadt Erfurt

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de. Rückfragen sind möglich bei Frau Dr. Conny Tränkner (036201 785213; traenkner@erfurt.igzev.de).

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten bereits in der Bewerbung auf eine Schwerbehinderung hinzuweisen.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 25.10.2017 unter der Angabe der Kennziffer (Online-Bewerbungen vorzugsweise im PDF-Format an personal@igzev.de) an das IGZ Großbeeren/Erfurt e.V., Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren. Aus Kostengründen können nur mit Rückporto versehene Bewerbungen zurückgeschickt werden.

PDF-Dokument: 20-2017-PV TA

Ausklappen

 

Stellenanzeigen │ 26. September 2017

Post-doctoral researcher in applied micro development economics – Kennz. 19/2017/3

The Leibniz-Institute of Vegetable and Ornamental Crops (IGZ) aims for excellence in horticultural research and related plant, environmental and social sciences. The IGZ is based in Großbeeren (close to Berlin) and is a member of the Leibniz Association (WGL). IGZ conducts strategic and international research for the sustainable production and use of vegetables, contributing to […]

The Leibniz-Institute of Vegetable and Ornamental Crops (IGZ) aims for excellence in horticultural research and related plant, environmental and social sciences. The IGZ is based in Großbeeren (close to Berlin) and is a member of the Leibniz Association (WGL). IGZ conducts strategic and international research for the sustainable production and use of vegetables, contributing to food security, human well-being and the conservation of natural resources. At IGZ, researchers from different disciplines work together on core-funded and grant-funded projects, often in collaboration with national and international research partners.

Horticultural plant systems are very relevant for economic development in low and middle income countries. The high labour demands and the high value added in the vegetable and flower sectors offer above average opportunities for employment creation and poverty reduction. Horticultural activity offers a unique opportunity to strengthen both income and food security for smallholder farmers. Moreover, people displaced by conflict and instability can turn to garden production to supplement incomes and diets. Small scale vegetable production by women can also help re-dress traditional gender norms. At the same time, vegetables are an important element of national and global value chains and play an increasing role in organic and fair trade production systems. Combining plant science and socio-economic approaches can then help to build horticultural production systems which make a sustainable contribution to human development.

The research group “Economic Development and Food Security” in the Programme Area Plant Quality and Food Security at IGZ analyses the role of individuals, groups and institutions in creating, shaping and overcoming malnutrition and food insecurity in low income countries, in countries in transition and in emergency situations. Using quantitative methods, we study how households engage in horticulture, both in formal markets and for subsistence including for home and school gardens. We do so collecting and analysing micro-level survey data. Our work hence uncovers how best to achieve food security under challenging circumstances during socio-economic development.

To continue our work in this field, we are looking for a

Post-doctoral researcher in applied micro development economics

Reference number: 19/2017/3

at the earliest possible date. Employment for this position will be initially for three years.

The salary will be based on qualification and research experience according to the wage agreement TV-L, salary domain east, up to EG 13. The position can be full-time or part-time.

The successful candidate will

  • collect and analyse micro-level survey data on horticulture and food security
  • analyse the Life in Kyrgyzstan Study data for coping strategies and welfare impacts at the individual and household levels
  • design, implement and analyse impact evaluations including randomized control trials
  • contribute to the design and writing of grant applications from donors like the DFG, EU and research foundations
  • present research findings internally and externally at conferences and research seminars
  • co-organise the annual LEADS event
  • publish project results in leading journals in agricultural and development economics and in general-interest (multi-disciplinary) journals
  • interact with our academic and policy-oriented partners and collaborators

We expect

  • A PhD in development economics
  • An excellent academic record
  • Experience in international economic development, in particular at the micro level
  • Experience working on conflict-affected and fragile areas
  • Experience in working with panel data and impact evaluations
  • Excellent quantitative skills in advanced micro-econometric software like Stata and/or R
  • Experience in developing and writing grant proposals
  • An interest in horticultural production systems and processes
  • Excellent English communication skills
  • Additional language proficiency would be an Advantage.

We offer

  • A demanding job in an interdisciplinary environment
  • Support for young researchers
  • An attractive workplace in the Berlin area

Interested candidates should send a CV, a one-page statement of research interests and experience, copies of high-school and academic certificates and the names of two referees.

Contact: Prof. Dr. Tilman Brück (033701 78124; brueck@igzev.de, www.igzev.de).

IGZ is an equal opportunity employer. Handicapped people with equal qualifications will be employed preferentially.

Please send your application under information of the reference number by 18th of October 2017 to: Personalbüro, Institute for Vegetable and Ornamental Crops, Theodor-Echtermeyer-Weg 1, D-14979 Großbeeren or online in pdf-format to personal@igzev.de.

PDF-Document: 19-2017-3 Entöko

Ausklappen

 

1 / 1