Nach Oben

Aktuelles

Aktuelles │ 5. August 2022

Postdoctoral Researcher Biochemistry and ecology of root-induced responses in Brassica species (f,m,d) – Kennz. 19/2022/D

The Leibniz-Institute of Vegetable and Ornamental Crops (IGZ) aims for excellence in horticultural research and related plant, environmental and social sciences. IGZ is based in Großbeeren and is a member of the Leibniz Association (WGL). IGZ conducts strategic and international research for the sustainable production and use of vegetables, contributing to food security, human well-being […]

The Leibniz-Institute of Vegetable and Ornamental Crops (IGZ) aims for excellence in horticultural research and related plant, environmental and social sciences. IGZ is based in Großbeeren and is a member of the Leibniz Association (WGL). IGZ conducts strategic and international research for the sustainable production and use of vegetables, contributing to food security, human well-being and the conservation of natural resources. At IGZ, researchers from different disciplines work together on core-funded and grant-funded projects, in collaboration with national and international research partners.

The scientist will be part of the in future newly established research group “Plant Biotic Interactions”. The aim is to unravel the molecular and chemical mechanisms governing interactions between plants and their biotic and abiotic environment in natural and agricultural ecosystems.

We are looking for an enthusiastic and ambitious

Postdoctoral Researcher Biochemistry and ecology of root-induced responses in Brassica species (f,m,d)

Reference number: 19/2022/D

Employment will be initially for three years. The salary will be based on qualification and research experience according to the wage agreement TV-L, salary domain east, up to EG 13, full time. The position is suitable for part-time work.

The scientific will focuses on the interaction between root feeding cabbage root-fly (Delia radicum) and Brassica species including their rhizosphere and larval microbiome communities. The specific aim is to identify the molecular and chemical mechanisms underlying Delia-induced responses in Brassica plants. The focus lies on the roles of glucosinolate transporters and biosynthesis genes in (optimal) defence allocation patterns in roots, before and after Delia and nematode feeding, singly and in combination. In addition, the aim is to identify the molecular regulation and functional role of the phytoalexin cyclobrassinin.

Tasks include

  • design and implementation of scientific experiments with plants, root herbivores, nematodes and microbes
  • carrying out molecular and chemical analyses of plant, insect and microbial samples in the lab
  • data analysis, statistical processing and interpretation of molecular and metabolomic data
  • data sharing in open access repositories following FAIR principles
  • writing scientific publications and presentation of results to international scientific audience

We are looking for candidates with

  • a PhD in biology or equivalent with a strong focus on molecular/chemical ecology of plant-herbivore interactions
  • hands-on experience managing experiments with Brassica species, their root herbivores, (soil) microbes and nematodes
  • hands-on experience with plant molecular and metabolomic methods in the lab
  • experience with metabolomic data processing and statistical analyses for processing of (plant) metabolomic data
  • readiness to supervise students and work with technicians
  • independent thinker, accurate and well-organized researcher
  • responsible personality with excellent communication skills
  • very good proficiency in English (both oral and written) and ability to work in a team

We offer

  • an inspiring research position in an international environment
  • an inspiring and dynamic research environment, including state-of-the art research facilities
  • an exciting project of considerable fundamental and applied relevance
  • individual options for career development
  • flexible and family-friendly working time models and the possibility of mobile working (up to 50% of working time)
  • a place of employment located close to Berlin and Potsdam

Please send a motivation letter stating why this is an interesting topic for you as well as your CV, names of two references, copies of academic certificates and indicate your earliest possible starting date.

Contact: Prof. Monika Schreiner (phone: +49 (0)33701 78 304; e-mail: schreiner@igzv.de)

We encourage a healthy work-life balance. The IGZ attaches great importance to equal opportunities. Applicants with disabilities will be given preference in case of equal qualifications. The IGZ embraces diversity in its workforce, and welcomes applications from all qualified candidates, irrespective of age, gender, sexual orientation, religion, belief or ethnic origin. In an effort to increase the proportion of female employees in this area, we specifically urge women scientists to apply for the position.

We prefer to receive applications by email to personal@igzev.de in pdf format by 29.08.2022. Our postal address is: Personalbüro, Institute for Vegetable and Ornamental Crops, Theodor-Echtermeyer-Weg 1, D-14979 Großbeeren.

Ausklappen

 

Aktuelles │ 26. Juli 2022

Assistenz der wissenschaftlichen Direktorin (w,m,div.) – Kennz. 18/2022/D

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) verbessert mit seiner Arbeit das grundlegende Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen. Wir untersuchen, wie Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen Pflanzen und der natürlichen oder gärtnerischen Umwelt sowie zwischen Pflanzen und Menschen funktionieren und sich ergänzen. Wir gehen damit auf die systemischen und […]

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) verbessert mit seiner Arbeit das grundlegende Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen. Wir untersuchen, wie Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen Pflanzen und der natürlichen oder gärtnerischen Umwelt sowie zwischen Pflanzen und Menschen funktionieren und sich ergänzen. Wir gehen damit auf die systemischen und globalen Herausforderungen wie Verlust von Biodiversität, Klimawandel, Urbanisierung und Fehlernährung ein. Wir liefern wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für gesunde Nahrungsmittelsysteme und nachhaltige Wechselwirkungen mit der Umwelt. Am IGZ arbeiten Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Disziplinen und mit unterschiedlichem Hintergrund in nationalen und internationalen Forschungspartnerschaften. Das IGZ hat seinen Sitz in Großbeeren bei Berlin und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Am IGZ im Bereich der Direktion ist ab dem 01.10.2022 unbefristet folgende Stelle zu besetzen:

Assistenz der wissenschaftlichen Direktorin (w,m,div.)

Kennz. 18/2022/D

Die Vergütung erfolgt entsprechend Qualifikation und Erfahrung nach dem Tarifvertrag TV–L, bis zur EG 9a, Vollzeit. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Aufgaben umfassen

  • eigenständige Büroorganisation, Terminkoordination und inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Terminen und Sitzungen
  • Erstellen von Präsentationen und Verfassen von Texten aller Art in deutscher sowie in englischer Sprache
  • Unterstützung in organisatorischen und operativen Aufgaben
  • Protokollführung bei Besprechungen und Meetings
  • Rechercheaufgaben und administrative Koordination von Sonderprojekten
  • Unterstützung bei Sonderaufgaben und im Projektmanagement
  • Ausgestaltung der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Verwaltung
  • Erledigung von Bestellungen sowie Budgetüberwachung und Verwaltung des Forschungsgruppenbudgets der wissenschaftlichen Direktorin
  • Unterstützung und Betreuung von Mitarbeitenden und internationalen Gästen

Wir erwarten

  • eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • mindestens zwei Jahre relevante Berufserfahrung, insbesondere in einem internationalen wissenschaftlichen Umfeld
  • sehr gute Deutsch- und verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • vertiefte Kenntnisse im Projektmanagement, möglichst im Forschungsbereich
  • routinierter Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen (Outlook, Word, Excel, PowerPoint) sowie mit Videokonferenzen
  • Kenntnisse im Reisekostenrecht von Vorteil
  • team- und lösungsorientierte, selbstständige, strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise
  • Organisationstalent, Flexibilität und Belastbarkeit bei Zeit- und Termindruck
  • Kontaktfreude, gute Umgangsformen und Aufgeschlossenheit im Umgang mit Menschen sowie Diskretion und Loyalität

Wir bieten

  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem spannenden Forschungsumfeld im Großraum Berlin/Potsdam
  • angenehmes und wertschätzendes Arbeitsklima
  • sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible und familiengerechte Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit des mobilen Arbeitens (bis zu 50% der Arbeitszeit)
  • VBL Ost-betriebliche Altersvorsorge im öffentlichen Dienst
  • tarifliche Jahressonderzahlung und 30 Tage Urlaub pro Jahr

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de. Rückfragen sind möglich bei Markus Randig (033701 78 110; randig@igzev.de).

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege. Für das IGZ ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Das IGZ ist durch die Diversität seiner Mitarbeiter*innen geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidat*innen, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 15.08.2022 unter Angabe der Kennziffer und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins vorzugsweise im PDF-Format an personal@igzev.de oder per Post an das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau, Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren.

Ausklappen

 

Aktuelles │ 21. Juli 2022

Personalsachbearbeiter*in Entgelt- und Reisekostenabrechnung (w,m,div.) – Kennz. 12/2022/Verw.

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) verbessert mit seiner Arbeit das grundlegende Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen. Wir untersuchen, wie Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen Pflanzen und der natürlichen oder gärtnerischen Umwelt sowie zwischen Pflanzen und Menschen funktionieren und sich ergänzen. Wir gehen damit auf die systemischen und […]

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) verbessert mit seiner Arbeit das grundlegende Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen. Wir untersuchen, wie Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen Pflanzen und der natürlichen oder gärtnerischen Umwelt sowie zwischen Pflanzen und Menschen funktionieren und sich ergänzen. Wir gehen damit auf die systemischen und globalen Herausforderungen wie Biodiversität, Klimawandel, Urbanisierung und Fehlernährung ein. Wir liefern wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für gesunde Nahrungsmittelsysteme und nachhaltige Wechselwirkungen mit der Umwelt. Am IGZ arbeiten Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Disziplinen und mit unterschiedlichem Hintergrund in nationalen und internationalen Forschungspartnerschaften. Das IGZ hat seinen Sitz in Großbeeren bei Berlin und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Am IGZ im Bereich der Verwaltung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet folgende Stelle zu besetzen:

Personalsachbearbeiter*in Entgelt- und Reisekostenabrechnung (w,m,div.)

Kennz. 12/2022/Verw.

Die Vergütung erfolgt entsprechend Qualifikation und Erfahrung nach dem Tarifvertrag TV–L, bis zur EG 9a, Vollzeit. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Aufgaben umfassen

  • selbstständige, termingerechte und fachgemäße Durchführung der monatlichen Entgeltabrechnung für die ca. 110 Beschäftigten
  • Abwicklung des Melde- und Bescheinigungswesens
  • Zusammenarbeit mit externen Stellen wie bspw. Krankenkassen und VBL
  • Ansprechperson in allen Fragen zur Abrechnung einschl. Sozialversicherung und der betrieblichen Altersversorgung (VBL)
  • Berechnung von Urlaubsansprüchen
  • Personalkostenhochrechnungen, Auswertungen und Statistiken
  • Führung der Personalakten
  • Betreuung und Pflege des elektronischen Zeiterfassungsprogramms und die dazugehörigen Prozesse
  • Organisation und Begleitung des Reisekostenprozesses
  • Reisekostenabrechnung der In- und Auslandsreisen nach Bundesreisekostengesetz (BRKG)

Ihr Profil

  • eine abgeschlossene kaufmännische oder vergleichbare Ausbildung
  • Berufserfahrung im Personalwesen und in der Entgeltabrechnung idealerweise im öffentlichen Dienst
  • solide Kenntnisse im Arbeits-, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht
  • wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich des TV-L/TVöD und/oder des BRKG
  • teamorientierte, sorgfältige, gründliche und selbstständige Arbeitsweise
  • Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit und Engagement
  • Gestaltungswille und die Bereitschaft Prozessverantwortung zu übernehmen
  • Bereitschaft sich weiterzubilden und gute Englischkenntnisse sowie sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten

  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem spannenden Forschungsumfeld im Großraum Berlin
  • offene und konstruktives Arbeitsumfeld
  • sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible und familiengerechte Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit des mobilen Arbeitens (bis zu 50% der Arbeitszeit)
  • VBL Ost-betriebliche Altersvorsorge im öffentlichen Dienst
  • tarifliche Jahressonderzahlung und 30 Tage Urlaub pro Jahr

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de. Rückfragen sind möglich bei Eva Stüdemann (033701 78 116; stuedemann@igzev.de).

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege. Für das IGZ ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Das IGZ ist durch die Diversität seiner Mitarbeiter*innen geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidat*innen, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 21.08.2022 unter Angabe der Kennziffer und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins vorzugsweise im PDF-Format an personal@igzev.de oder per Post an das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau, Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren.

Ausklappen

 

Aktuelles │ 14. Juli 2022

Chemisch-technische-Assistenz (w,m,div.) – Kennz. 17/2022/3

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) verbessert mit seiner Arbeit das grundlegende Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen. Wir untersuchen, wie Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen Pflanzen und der natürlichen oder gärtnerischen Umwelt sowie zwischen Pflanzen und Menschen funktionieren und sich ergänzen. Wir gehen damit auf die systemischen und […]

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) verbessert mit seiner Arbeit das grundlegende Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen. Wir untersuchen, wie Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen Pflanzen und der natürlichen oder gärtnerischen Umwelt sowie zwischen Pflanzen und Menschen funktionieren und sich ergänzen. Wir gehen damit auf die systemischen und globalen Herausforderungen wie Biodiversität, Klimawandel, Urbanisierung und Fehlernährung ein. Wir liefern wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für gesunde Nahrungsmittelsysteme und nachhaltige Wechselwirkungen mit der Umwelt. Am IGZ arbeiten Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Disziplinen und mit unterschiedlichem Hintergrund in nationalen und internationalen Forschungspartnerschaften. Das IGZ hat seinen Sitz in Großbeeren bei Berlin und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Im Institut ist, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet zur Mutterschutz- und Elternzeitvertretung (bis ca. September 2023), in Großbeeren, im Programmbereich Pflanzenqualität und Ernährungssicherheit, folgende Stelle zu besetzen:

Chemisch-technische-Assistenz (w,m,div.)

Kennz. 17/2022/3

Die Vergütung erfolgt entsprechend Qualifikation und Erfahrung nach dem Tarifvertrag TV–L, bis zur EG 7, Vollzeit. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Aufgaben umfassen

  • Einführung und Anwendung analytischer Methoden zur Bestimmung von Pflanzeninhaltsstoffen
  • Koordination, Durchführung und Auswertung analytischer Messungen mittels HPLC-MS und GC-MS
  • Herstellen von Pflanzenaufschlüssen
  • quantitative Nährstoffanalyse mittels FIA in wässrigen Proben und pflanzlichem Material
  • Versuchsdokumentation

Wir erwarten

  • staatlich anerkannten Berufsabschluss als Chemisch-technische*r-Assistent*in oder vergleichbaren Berufsabschluss
  • gern auch Berufsanfänger*innen
  • Kenntnisse in der instrumentellen Analytik und in modernen analytischen Methoden wie HPLC-MS, GC-MS
  • Kenntnisse in der Aufbereitung von Pflanzengeweben zur Extraktion von Metaboliten
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in verschiedene Anwendersoftwarepakete
  • sicherer Umgang mit Excel zur Auswertung der Analysenergebnisse
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Promovierenden und Studierenden
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Genauigkeit und Konzentrationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Integration in ein internationales Arbeitsumfeld
  • Teamfähigkeit und gute Kommunikationsfähigkeiten in deutscher und in englischer Sprache

Wir bieten

  • flexible und familiengerechte Arbeitszeitmodelle
  • VBL Ost-betriebliche Altersvorsorge im öffentlichen Dienst und tarifliche Jahressonderzahlung
  • sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten
  • einen attraktiven Arbeitsplatz im Großraum Berlin
  • ein engagiertes und kompetentes Team

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de. Rückfragen sind möglich bei Dr. Franziska Hanschen (033701 78 250; hanschen@igzev.de).

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege. Für das IGZ ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Das IGZ ist durch die Diversität seiner Mitarbeiter*innen geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidat*innen, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise im PDF-Format an personal@igzev.de oder per Post an das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau, Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren.

Ausklappen

 

Aktuelles │ 7. März 2022

Studentische Hilfskraft (w,m,div.) im Bereich Ökonomie – Kennz. 04/2022/3

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) betreibt Forschung für eine nachhaltige Produktion von Gemüse und eine gesunde Ernährung für Menschen in der ganzen Welt. Das IGZ ist ein Institut der Leibniz Gemeinschaft (WGL). Am IGZ ist in der Forschungsgruppe „Entwicklungsökonomie und Ernährungssicherung“ von Professor Tilman Brück ab sofort und zunächst befristet für zwölf Monate […]

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) betreibt Forschung für eine nachhaltige Produktion von Gemüse und eine gesunde Ernährung für Menschen in der ganzen Welt. Das IGZ ist ein Institut der Leibniz Gemeinschaft (WGL).

Am IGZ ist in der Forschungsgruppe „Entwicklungsökonomie und Ernährungssicherung“ von Professor Tilman Brück ab sofort und zunächst befristet für zwölf Monate folgende Stelle zu besetzen:

Studentische Hilfskraft (w,m,div.) im Bereich Ökonomie

(auf Minijob-Basis, je 450,- Euro Monatsverdienst, ca. 40 Stunden/Monat)

Kennz. 04/2022/3

Die Hilfskraft wird eine Studie zu Ernährungssicherheit in Afrika unterstützen. In der Studie werden im Rahmen einer quasi-experimentellen Untersuchung die Auswirkungen einer landwirtschaftlichen Intervention zur Stärkung der Ernährungssicherheit von geflüchteten Menschen in einem sehr fragilen Kontext ausgewertet. Dazu werden Panelhaushaltsdaten erhoben und ausgewertet.

Die Aufgaben umfassen

  • Aufbereitung von Literatur
  • Analyse von Forschungsdaten
  • Unterstützung bei der Koordination des sozialwissenschaftlichen Projektmoduls
  • Vorbereitung von Veranstaltungen

Wir erwarten

  • eine*n hochmotivierte*n Studentin*en mit dem Studienhintergrund Ökonomie, Agrarwissenschaften, Psychologie oder einem verwandten Fach
  • Grundkenntnisse in Datenanalyse, z.B. mithilfe von Stata
  • Kenntnisse in der ökonometrischen Analyse von Paneldaten
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • exzellente Englischkenntnisse
  • sehr gute Deutschkenntnisse

Wir bieten

  • die Mitarbeit an einem hochaktuellen, internationalem Forschungsprojekt in einem dynamischen Team
  • flexible Einteilung der Arbeitszeit nach Absprache und Nutzung des flexiblen Arbeitsortes

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de. Rückfragen sind möglich bei Mekdim Regassa (regassa@igzev.de).

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege. Für das IGZ ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Das IGZ ist durch die Diversität seiner Mitarbeiter*innen geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidat*innen, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer per Email im PDF-Format an personal@igzev.de. Die Stelle wird besetzt, sobald eine geeignete Person ausgewählt werden konnte.

Ausklappen

 

Aktuelles │ 7. März 2022

Studentische Hilfskraft (w,m,div.) im Bereich Verhaltensökonomie – Kennz. 03/2022/3

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) betreibt Forschung für eine nachhaltige Produktion von Gemüse und eine gesunde Ernährung für Menschen in der ganzen Welt. Das IGZ ist ein Institut der Leibniz Gemeinschaft (WGL). Am IGZ ist in der Forschungsgruppe „Entwicklungsökonomie und Ernährungssicherung“ von Professor Tilman Brück ab sofort und zunächst befristet für zwölf Monate […]

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) betreibt Forschung für eine nachhaltige Produktion von Gemüse und eine gesunde Ernährung für Menschen in der ganzen Welt. Das IGZ ist ein Institut der Leibniz Gemeinschaft (WGL).

Am IGZ ist in der Forschungsgruppe „Entwicklungsökonomie und Ernährungssicherung“ von Professor Tilman Brück ab sofort und zunächst befristet für zwölf Monate folgende Stelle zu besetzen:

Studentische Hilfskraft (w,m,div.) im Bereich Verhaltensökonomie

(auf Minijob-Basis, je 450,- Euro Monatsverdienst, ca. 40 Stunden/Monat)

Kennz. 03/2022/3

Die Hilfskraft wird für das im Rahmen der BMBF-Ausschreibung „Agrarsysteme der Zukunft“ geförderte Forschungsprojekt „Food4Future“ (F4F) tätig sein. Das Projekt untersucht radikale Innovationen für eine nachhaltig gesunde Lebensmittelproduktion, um auch künftige Generationen mit ausreichend gesunden Lebensmitteln versorgen zu können. Innerhalb des Projektmoduls „Sozialwissenschaftlichen Analyse“ werden verschiedene Szenarien und Trends im Ernährungssystem sozialwissenschaftlich und verhaltensökonomisch untersucht.

Die Aufgaben umfassen

  • Aufbereitung von Literatur
  • Analyse von Forschungsdaten
  • Unterstützung bei der praktischen Durchführung und Auswertung von Verhaltensexperimenten
  • Unterstützung bei der Koordination des sozialwissenschaftlichen Projektmoduls
  • Vorbereitung von Veranstaltungen

Wir erwarten

  • eine*n hochmotivierte*n Studentin*en mit dem Studienhintergrund Ökonomie, Agrarwissenschaften, Psychologie oder einem verwandten Fach
  • Grundkenntnisse in experimenteller bzw. Verhaltensökonomie sowie Interesse an der Durchführung von verhaltensökonomischen Laborexperimenten im Zusammenhang mit Gartenbau und Ernährung
  • Grundkenntnisse in Datenanalyse, z.B. mithilfe von Stata
  • Kenntnisse in der ökonometrischen Analyse von Paneldaten
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • exzellente Englischkenntnisse
  • sehr gute Deutschkenntnisse

Wir bieten

  • die Mitarbeit an einem hochaktuellen, internationalem Forschungsprojekt in einem dynamischen Team
  • flexible Einteilung der Arbeitszeit nach Absprache und Nutzung des flexiblen Arbeitsortes

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de. Rückfragen sind möglich bei Mekdim Regassa (regassa@igzev.de).

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege. Für das IGZ ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Das IGZ ist durch die Diversität seiner Mitarbeiter*innen geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidat*innen, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer per Email im PDF-Format an personal@igzev.de. Die Stelle wird besetzt, sobald eine geeignete Person ausgewählt werden konnte.

Ausklappen

 

1 / 1