Nach Oben

WeGA – Produkt- und Produktionssicherheit hochintensiver Pflanzenproduktion

Beschreibung
Mitarbeiter
Publikationen
Zusammenarbeit

2010 - 2014

Im September 2010 hat das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Bereich der Agrar- und Ernährungsforschung bewilligte Kompetenznetz WeGa (Wertschöpfung im Gartenbau) die Arbeit aufgenommen. Im Sinne der Hightech-Strategie des Bundesministeriums sollen Forschungsprojekte entlang der gesamten gartenbaulichen Wertschöpfungskette bearbeitet werden. Dabei steht als Zukunftsthema die Produkt- und Produktionssicherheit hochintensiver Pflanzenproduktion von Gemüse, Obst, Zierpflanzen und Ziergehölzen im Fokus.

KOOPERATIONSPARTNER

NAME
Standort
Land

Das Teilprojekt „Terminproduktion – Qualitätsparameter und Inhaltsstoffe bei Brassica“ im Rahmen des Projektes „Wertschöpfungskette Freilandgemüse“ beschäftigt sich innerhalb des Verbundprojektes mit der Überwindung der Problematik, dass terminorientierte Freilandproduktion von Gemüse aufgrund der Witterungsabhängigkeit schwierig und in der Praxis bisher nur unzureichend realisiert werden kann. Besondere Bedeutung kommt diesem Aspekt im Zusammenhang mit den aus der Terminausrichtung der Produktion resultierenden Inhaltsstoffgehalten und -profilen zu, da bei der Kaufentscheidung von Gemüseprodukten gesundheitliche Aspekte eine immer wichtigere Rolle spielen. Daher wird ein Verzehr von Frischgemüse mit erhöhten Gehalten an gesundheitsfördernden sekundären Pflanzenstoffen empfohlen. Unter Aufklärung ablaufender biochemischer, molekularbiologischer und pflanzenphysiologischer Prozesse soll die Biosynthese der Glucosinolate und Flavonoide in Abhängigkeit von ökophysiologischen Einflussgrößen und technologischen Maßnahmen untersucht werden. Ziel ist es, im Bereich Gemüsefrischprodukte entsprechend der Verbraucherpräferenz termingerecht natürliche funktionelle Lebensmittel zu produzieren und Maßnahmen für ein abgestimmtes Kultur- und Nacherntemanagement in der Wertschöpfungskette zur Inhaltsstoffausbildung und -sicherung zu entwickeln.

Link zur WeGa-Webseite

Weitere Projekte

SEcondaRy UV

Im Projekt „SEcondaRy UV“ wird die Möglichkeit realisiert, neue wissenschaftliche Erke...

Weiterlesen

ENATGLUPRO-Enzymatische und nicht-enzymatische Abbaureaktionen im Verlauf der thermischen Behandlung von Glucosinolaten und Folgeprodukten

Glucosinolate sind sekundäre Pflanzenstoffe in Kreuzblütengewächsen, wie u.a. Brokkoli oder Weißkohl, die möglic...

Weiterlesen

NutriAct: Ernährungsintervention für gesundes Altern: Ernährungsmuster, Verhalten und Produkte

(Kompetenzcluster Ernährungsforschung Berlin-Potsdam)

...

Weiterlesen