Nach Oben

Compatibility of Agricultural Management Practices and Types of Farming in the EU to enhance Climate Change Mitigation and Soil Health

Beschreibung
Mitarbeiter
Publikationen
Zusammenarbeit

2012 - 2014

Im Catch-C Projekt werden vorbildliche Managementverfahren (BMPs) passrecht für Landwirtschaftsbetriebe erarbeitet. Diese BMPs sind auf Produktivität, Klimaschutz und Bodenqualität – die drei Hauptziele nachhaltiger Bodennutzung – gerichtet. Im Projekt wird zunächst die Typologie der Betriebsformen und agro-ökologischen Zonen innerhalb von Europa festgelegt. Dieser Rahmen, gekoppelt mit einer europaweiten Datenbank für sozioökonomische und biophysikalische Daten, wird für die räumliche Analyse der Informationen zum gegenwärtigen Management und für die räumliche Zuordnung der zu erwartenden Auswirkungen von Bewirtschaftungsänderungen genutzt.

KOOPERATIONSPARTNER

NAME
Standort
Land

Catch-C: Compatibility of Agricultural Management Practices and Types of Farming in the EU to enhance Climate Change Mitigation and Soil Health

Biophysikalische Auswirkungen von Bewirtschaftungsverfahren werden vorrangig anhand einer großen Anzahl im Verantwortungsbereich der Projektmitarbeiter befindlichen Dauerfeldversuche untersucht. Die BMPs werden unter Berücksichtigung von Zielkonflikten und Synergien zwischen Produktivität, Klimaschutz und Bodenqualität herausgearbeitet. Da die Landwirte jedoch BMPs nicht annehmen, gehört das Identifizieren von diesbezüglichen Barrieren und von Wegen zu deren Beseitigung zu den Kernaktivitäten des Projektes.

Im Catch-C Projekt werden in allen teilnehmenden Ländern Befragungen von Landwirten im Hinblick aus BMPs durchgeführt. Dabei werden technische und ökologische Hemmnisse für die Einführung der BMPs identifiziert, Innovationen zu deren Überwindung dargestellt und ein Entscheidungsunterstützungstool entwickelt. Politische Maßnahmen können die Annahme von BMPs in vielfältiger Weise fördern, wie z.B. über freiwillige Maßnahmen, Verordnungen und wirtschaftliche Anreize.

In Zusammenarbeit mit der Politik werden im Catch-C Projekt Leitlinien für die Unterstützung der Einführung von BMPs, abgestimmt auf regional agro-ökologische und betriebliche Aspekt, entwickelt. Die Verbreitung der im Projekt gewonnenen Erkenntnisse erfolgt über wissenschaftliche Publikationen sowie über Diskussionsforen mit Landwirten und Politikern, um die Informationen über BMPs und ihre Überführung in die landwirtschaftliche Praxis einem breiten Interessentenkreis zugänglich zu machen. Weiterhin wird die Aufmerksamkeit für die Vor- und Nachteile der BMPs entsprechend der unterschiedlichen Betriebstypen und Standortbedingungen in den einzelnen Ländern gestärkt.

Weitere Informationen

Gefördert durch

EU, KBBE.2011.1.2-01: Sustainable management of agricultural soils in Europe for enhancing food
and feed production and contributing to climate change mitigation

Weitere Projekte

Newsoil21

Apfel- und Spargelanlagen sind Dauerkulturanlagen mit einer Flächennutzung von durchschnittlich 20 Jahren bei Apfel...

Weiterlesen

MoDeN Modell- und Demonstrationsvorhaben zur Optimierung der N-Düngung im Freilandgemüsebau

Die Düngeverordnung (DüV) regelt die gute fachliche Praxis der Düngung in Deutschland und setzt damit die EU-Nitra...

Weiterlesen

Entwicklung eines granulierten Düngemittels auf Holzasche-Basis

In mit Holz befeuerten Heizkraftwerken fallen größere Mengen Kessel- und Filteraschen an.

...

Weiterlesen