Nach Oben

PLantinfect – Aufnahme von Escherichia coli und Salmonella enterica in Pflanzen

Beschreibung
Mitarbeiter
Publikationen
Zusammenarbeit

2015 - 2018

Das Obst und Gemüse gesund sind, dazu tragen auch die mit den Pflanzen assoziierten Mikroorganismen bei.

KOOPERATIONSPARTNER

NAME
Standort
Land
- Justus Liebig Universität Giessen; Institut für Phytopathologie und Angewandte Zoologie
Giessen
Deutschland
- Universität Osnabrück, Abteilung Mikrobiologie
Osnabrück
Deutschland
- Universität Hohenheim (Stuttgart), Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie
Hohenheim
Deutschland

In Ausnahmefällen ist jedoch eine Kontamination von Obst oder Gemüse mit humanpathogenen Keimen (HPK) wie E. coli und S. enterica möglich. Im Rahmen des geförderten Projektes wird der Einfluss des Bodentyps sowie die Behandlung mit organischen Düngern auf die Aufnahme und Verteilung von HPK in Nutzpflanzen untersucht. Ziel des Projektes ist die Etablierung von Methoden für den spezifischen Nachweis von HPK in pflanzlichen Geweben und im Boden, um den Einfluss der genannten Faktoren auf die Überlebensfähigkeit der HPK im Boden und den Umfang der Besiedlung von Nutzpflanzen mit HPK untersuchen zu können. Das Projekt wird von der Bundesanstalt für Landwirschaft und Ernährung (BLE) gefördert.

Weitere Projekte

Identification of traits conferring abiotic stress tolerance in crops and model plants

Salinity is one of the most severe abiotic factors threatening agriculture worldwide.

...

Weiterlesen

Elucidating plant-pathogen interactions at the protein level

Verticillium species are destructive vascular wilt fungi with worldwide distribution, causing severe losses ...

Weiterlesen

Kontrolle von Pflanzenkrankheiten mit Hilfe von nützlichen Mikroorganismen bei gestressten Pflanzen

Sowohl in ihrem natürlichen Lebensraum als auch im Gartenbau sind Pflanzen häufig einer Kombination von Stressfakto...

Weiterlesen