Nach Oben

Dr. rer. hort. Matthias Fink

Dr. rer. hort.

Matthias Fink

Großbeeren

fink@igzev.de

Wissenschaftler_in
Leiter Programmbereich 4

Projekte
Publikationen
Personalisierte Seite

Entwicklung eines integrierten Stickstoffmanagements im Freilandgemüsebau zur Vermeidung von Stickstoffüberschüssen. Teilprojekt IGZ: Gasförmige N-Verluste und Modellierung

Die in Feldversuchen abgeschätzten hohen N-Bilanzüberschüsse bestimmter Gemüsefruchtfolgen können unserer Hypothese nach zu einem nicht unerhebli...

Weiterlesen

Entwicklung eines Fugenmaterials aus Mauerwerksrecycling mit herbizider Wirkung

Das Ziel des Projektes besteht in der Entwicklung eines Bodensubstrates zum Verhindern der Verunkrautung von Verkehrsflächen. Als Substratträgerstof...

Weiterlesen

Einsatz des EU-Rotate Modells zur Verminderung von Stickstoffverlusten im deutschen Freilandgemüsebau

Projektziel war die Identifizierung von Gemüsefruchtfolgen, mit denen Stickstoffverluste im Freilandgemüsebau vermindert werden können, ohne die Wi...

Weiterlesen

WeGA – Produkt- und Produktionssicherheit hochintensiver Pflanzenproduktion

Im September 2010 hat das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Bereich der Agrar- und Ernährungsforschung bewilligte Kompetenzn...

Weiterlesen

Entwicklung eines Pflanzensubstrates mit Leichtgranulaten auf der Basis vietnamesischer Rest- und Anfallstoffe

Aufgrund der rasanten Industrialisierung in Vietnam fallen eine große Menge Reststoffe aus der Bauindustrie an, die normalerweise deponiert werden. D...

Weiterlesen

Entwicklung eines granulierten Düngemittels auf Holzasche-Basis

In mit Holz befeuerten Heizkraftwerken fallen größere Mengen Kessel- und Filteraschen an....

Weiterlesen

MoDeN Modell- und Demonstrationsvorhaben zur Optimierung der N-Düngung im Freilandgemüsebau

Die Düngeverordnung (DüV) regelt die gute fachliche Praxis der Düngung in Deutschland und setzt damit die EU-Nitratrichtlinie um. Die EU gibt mit d...

Weiterlesen