Nach Oben

Aktuelles

Neuigkeiten │ 10. April 2017

Mit Grundlagenforschung kann Gartenbau nachhaltiger werden

Am 29. März 2017 besuchten die Bundestagsabgeordneten Herr Thomas Mahlberg (CDU) und Herr Johann Saathoff (SPD) den Standort Erfurt unseres Instituts. Herr Saathoff und Herr Mahlberg sind in ihren Fraktionen für den Bereich Gartenbau zuständig, ein Thema, das in letzter Zeit auch in der Bundespolitik größere Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte. Nach einer kurzen Einführungsrunde […]

Am 29. März 2017 besuchten die Bundestagsabgeordneten Herr Thomas Mahlberg (CDU) und Herr Johann Saathoff (SPD) den Standort Erfurt unseres Instituts. Herr Saathoff und Herr Mahlberg sind in ihren Fraktionen für den Bereich Gartenbau zuständig, ein Thema, das in letzter Zeit auch in der Bundespolitik größere Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte.

Nach einer kurzen Einführungsrunde mit den Sprechern der Forschungsschwerpunkte des Standorts konnten sich die Besucher an vier Stationen über unsere aktuelle Forschung informieren. Am Rundgang beteiligten sich neben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des IGZ, auch Kooperationspartner aus zwei Betrieben, die aktuelle und bereits geplante Projekte erläuterten.

Einige von vielen interessanten Gesprächsthemen waren die Zukunft der Gartenbauforschung in Deutschland, „Genome Editing“ und das Nagoya-Protokoll zur Nutzung genetischer Ressourcen.

Herr Mahlberg und Herr Saathoff zeigten sich im abschließenden Gespräch begeistert von unserer Forschung, was sie auch in einer Pressemitteilung am 30. März* zum Ausdruck brachten: „Mit ihren vielfältigen Ansätzen tragen die Beschäftigten des IGZ Erfurt dazu bei, nachhaltige Produktionssysteme im Gartenbau zu entwickeln und unsere Umwelt lebenswerter zu machen.“ Beide versprachen, sich im Bund für die Weiterführung der Forschungsaktivitäten am Standort Erfurt einzusetzen.

 

Foto: Johann Saathoff (links) und Thomas Mahlberg informieren sich zur In vitro-Vermehrung von Alpenveilchen

 

*Die Pressemitteilung „Mit Grundlagenforschung kann Gartenbau nachhaltiger werden“ des Deutschen Bundestags zum Besuch am IGZ  finden Sie als Pdf zum Download hier.

 

Ausklappen

Pressemitteilung zum Besuch am IGZ Standort Erfurt am 29. März 2017

 

Kolloquien

Kolloquium, 12. Dezember 2017

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

 

Zeit:

13:00Uhr

 

Sprecher und Themen:

Dr. Jörg Rühlmann und Dr. Swen Meyer

“Estimation of soil texture information using geophysical sensors”

Part I: Sensor system and mathematical algorithm (J. Rühlmann)

Part II: Field applications (S. Meyer)

 

Kolloquien

Kolloquium, 5. Dezember 2017

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

 

Zeit:

13:00Uhr

 

Sprecher_innen und Themen:

Dr. Roxana Djalali Farahani-Kofoet

‚Searching for downy mildew resistant basil Genovese type‘

 

Dr. Michael Bitterlich

`Mycorrhizae change hydraulic rhizosphere properties and alleviate limitations to transpiration by substrate water flux´

 

Kolloquien

Kolloquium, 21. November 2017

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

 

Zeit:

13:00Uhr

 

Sprecher und Themen:

Dr. Ghassan Baliki

`An Impact Evaluation of Vegetable Home Gardens in Bangladesh´

FG 3.3 Ökonomische Entwicklung und Ernährungssicherheit

 

FG Ökonomische Entwicklung und Ernährungssicherheit

 

Aktuelles │ 13. Oktober 2017

BestPass – auf dem besten Weg, 10.-15. September in Berlin

Das Marie Sklodowska Curie – Projekt BestPass (Boosting Plant-Endophyte Stability, Compatibility and Performance across scales) hatte in diesem September seine Zwischenevaluierung. Aus dem IGZ sind Prof Philipp Franken, Dr Rita Grosch, Dr Silke Ruppel, Dr Marina Korn und natürlich die beiden Doktoranden/innen Shubhangi Sharma und Vincenzo DeRocchis beteiligt. Koordiniert wird das Projekt von der Universität Kopenhagen unter […]

Das Marie Sklodowska Curie – Projekt BestPass (Boosting Plant-Endophyte Stability, Compatibility and Performance across scales) hatte in diesem September seine Zwischenevaluierung. Aus dem IGZ sind Prof Philipp Franken, Dr Rita Grosch, Dr Silke Ruppel, Dr Marina Korn und natürlich die beiden Doktoranden/innen Shubhangi Sharma und Vincenzo DeRocchis beteiligt. Koordiniert wird das Projekt von der Universität Kopenhagen unter Leitung von Prof. David Collinge.

Im Rahmen dieses zweiten Annual Meetings an der Humboldt Universität in Berlin fand ein halbtägig öffentliches Kolloquium statt und das Projekt durch die EU erfolgreich (!) evaluiert.

Es folgte ein 3-tägiger Workshop ausschließlich für die am Projekt betetiligten Doktorand_innen. Sie  stammen aus Deutschland, Griechenland, Italien, Indien, Portugal, Österreich und Spanien.

Ein spannendes und vielseitiges Meeting. Das nächste Treffen findet im kommenden Juni in Polen statt.

Foto: Das BestPass-Team – Koordinatoren, Doktorand_innen, Betreuer_innen und Partner.

The project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation
programme under the Marie Sklodowska-Curie grant agreement No 676480

Ausklappen

Website des Projekts BestPass

 

Aktuelles │ 13. Oktober 2017

Seit 2017: Das IGZ auf Facebook

https://www.facebook.com/IGZ.Grossbeeren/ Folgen Sie diesem Link, lesen und wenn Sie mögen, liken Sie uns. Sie erhalten regelmäßige Informationen und Fotos zu dem, woran wir arbeiten, bei welchen Gelegenheiten Sie uns besuchen können und was es allgemein so Neues gibt am IGZ!

https://www.facebook.com/IGZ.Grossbeeren/

Folgen Sie diesem Link, lesen und wenn Sie mögen, liken Sie uns.

Sie erhalten regelmäßige Informationen und Fotos zu dem, woran wir arbeiten, bei welchen Gelegenheiten Sie uns besuchen können und was es allgemein so Neues gibt am IGZ!

Ausklappen

IGZ Facebookseite

 

Veranstaltungen │ 10. Oktober 2017

Da sind wir dabei – IGZ Eventkalender 2016/ 2017

  Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website, als öffentlich finanziertes Forschungsinstitut, präsentiert das IGZ seine Themen regelmäßig auf verschiedenen Veranstaltungen in und um Berlin-Brandenburg und Erfurt dem interessierten Publikum. Sollten Sie also Interesse haben uns und unsere Arbeit persönlich kennenzulernen, ist das zum Beispiel an folgenden Tagen und Orten möglich. Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert. Also […]

 

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website,

als öffentlich finanziertes Forschungsinstitut, präsentiert das IGZ seine Themen regelmäßig auf verschiedenen Veranstaltungen in und um Berlin-Brandenburg und Erfurt dem interessierten Publikum. Sollten Sie also Interesse haben uns und unsere Arbeit persönlich kennenzulernen, ist das zum Beispiel an folgenden Tagen und Orten möglich.

Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert. Also schauen Sie gern öfter vorbei.

 

Zuletzt

Tag der offenen Tür der Landesvertretung Brandenburg

  • 03. Oktober 2017
  • Landesvertretung Brandenburg, Ministergärten Berlin (nahe Potsdamer Platz)

Thema: Wir haben unser Teilprojekt von NutriAct vorgestellt. Es gab Informationen zu gesunder Ernährung im Alter und im Alltag. Wie bleiben wir länger fit? Sollte sich die Zusammensetzung unserer Ernährung ändern? Nutriact empfiehlt dazu einen höheren Anteil von Proteinen bei älteren Menschen. Natürlich soll es weiterhin ausgewogen sein. Auch das Sprossenbrot, diesmal mit Sprossen von Pak Choi, hatten wir zum Verkosten dabei.


 

 Studien- und Berufsorientierungstag 

  • 18. Juli 2017
  • Vicco v. Bülow Gymnasium, Stahnsdorf
  • Unternehmen und Hochschulen informieren die Schüler der 10. und 11. Klassen über unterschiedliche Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten (z. B. auch (duale) Studiengänge und Bewerbungs- und Anforderungsbedingungen). Der Studien- und Berufsorientierungstag findet 2017 zum zweiten Mal statt.

 


 

Lange Nacht der Wissenschaften Berlin

  • 24. Juni 2017
  • ab 17:00Uhr
  • Haus der Leibniz-Gemeinschaft, Chausseestraße 111, Berlin Mitte
  • http://www.langenachtderwissenschaften.de

 

Unser Thema: Wie das Mikrobiom der Pflanze beim Wachsen hilft

Pflanzen sind, wie alle anderen Lebewesen auch, durch Mikroorganismen (Bakterien, Pilze und Viren) in großer Vielfalt besiedelt. Dieses Mikrobiom der Pflanze bestimmt maßgeblich darüber, ob es der Pflanze gut geht und wie effektiv sie unter verschiedensten Umweltbedingungen wachsen kann.

Im Leibniz- Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau erforschen wir die Zusammensetzung des Mikrobioms und seine Funktion für die Ernährung und Gesunderhaltung der Pflanzen. Wir entdeckten eine bisher unbekannte Bakterienart, der wir den Namen „Kosakonia radicincitans“ gaben. Diese Bakterien fördern das Wachstum verschiedenster Pflanzenarten, erhöhen deren Erträge und verbessern sogar den Geschmack, zum Beispiel von Radieschen und Tomaten.

Wir geben einen Einblick in diese faszinierende Welt der mit bloßem Auge unsichtbaren, aber sehr aktiven und für unser aller Leben bedeutsamen Organismen.

 


 

Fascination of Plants Day – Tag der faszinierenden Pflanzen 

 

Thema: Wir zeigen den größten Kitakindern (Vorschule) und jüngsten Schulkinder (1. Klasse) wie spannend, vielseitig und überraschend Pflanzen sind. Ein Tag zum Zuhören, Zuschauen und Selbermachen. 

 

  • Anmeldungen bitte bis 20. April an: Dr. Marina Korn, korn@igzev.de
    • Bitte nennen Sie in Ihrer Email eine Ansprechperson, den Namen der Kita/Schule, das Alter und die Anzahl der Kinder

 

 


 

I, Scientist

  • 12. – 14. Mai 2017
  • Henry-Ford-Building, FU Berlin
  • Conference on gender, career paths and Networking
  • http://www.iscientist.de/

 


 

Potsdamer Tag der Wissenschaften

 

Unser Thema: Gesund & fit im Alter mit der richtigen Ernährung

Beeinflusst Ernährung die Gesundheit im Alter und wann sollte man spätestens beginnen seine Ernährung umzustellen? Welche Zusammensetzung wird empfohlen und wie ist der Anteil pflanzlichen Inhaltsstoffe? Ein Brot das in dieses Ernährungsmuster passen soll, wurde mit proteinreichem Erbsenmehl und gesunden Sprossen angereichert, z.B. mit Lupinen-Sprossen. Das IGZ möchte die genaue Zusammensetzung dieser Stoffe messen und untersuchen, wie sie sich durch die Hitze beim Backen verändern. Probieren Sie unser Brot mit Proteinen und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen aus Pflanzen.

 

Verkostung des im Rahmen des Projektes NutriAct hergestellten Proteinbrotes


 

Boy´s Day

 

Motto: „Der Weg zum Biologielaboranten“

  • Unter fachkundiger Anleitung erhältst du Einblicke in die vielfältige, spannende Arbeit im Labor und Gewächshaus. Dir werden Versuche gezeigt, Du kannst Vieles ausprobieren und bekommst unsere Gewächshaustechnik erklärt.
  • Am Standort Großbeeren leider schon ausgebucht!

 

 


 

Parlamentarischer Abend

  • 4. April 2017, ab 19Uhr
  • Landtag Potsdam
  • Das IGZ und andere Forschungseinrichtungen des Landes Brandenburg präsentieren den anwesenden Parlamentariern ihre Arbeit

 


 

Tag der Naturwissenschaften

  • 15. Februar 2017
  • Kopernikus-Gymnasium Blankenfelde
  • Frau Dr. Zrenner, Wissenschaftlerin an unserem Institut erklärt anschaulich die Möglichkeiten moderner Pflanzenforschung

 


 

Internationale Pflanzenmesse – die Weltleitmesse des Gartenbaus (IPM)

  • 24. – 27. Januar 2017
  • Essen
  • https://www.ipm-essen.de/weltleitmesse/
  • Das Thema: „WISSEN aus Erfurt SCHAFFT INNOVATION für den Gartenbau
  • Wissenschaftler des Standorts Erfurt-Kühnhausen präsentieren Forschungsleistungen im Bereich Zierpflanzenbau

 

 


 

Internationale Grüne Woche (IGW)

  • 20.-29. Januar 2017
  • Messegelände Berlin
  • täglich 10:00 – 18:00Uhr
  • http://www.gruenewoche.de/de/DieMesse/
  • Unser Thema „Patient Pflanze – Das pflanzliche Immunsystem, seine Funktion, Schwächung und Stärkung“
  • Auch Pflanzen besitzen ein Immunsystem. Das IGZ forscht an den Abläufen in der Immunabwehr und daran, wie sich diese Erkenntnisse für die Praxis nutzen lassen.

 

 


 

 

Und hier waren wir in 2016

  • Internationale Grüne Woche (IGW), Berlin, 15.-24.01.2016
  • Internationale Pflanzenmesse (IPM), Essen, 26.-29.01.2016
  • Tag der Naturwissenschaften, Blankenfelde, Kopernikus-Gymnasium, 16.02.2016
  • Boy´s und Girl´s Day, IGZ Großbeeren und Erfurt, 28.04.2016
  • Potsdamer Tag der Wissenschaft, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, 21.05.2016
  • Lange Nacht der Wissenschaften, Leibniz-Geschäftsstelle, Berlin Mitte, 11.06.2016
  • Tag der offenen Tür im Gartenbauzentrum Großbeeren (IGZ und LAGF), 18.06.2016 
  • Berufsorientierungstag der Klassen 10 und 11, Vicco-von-Bülow-Gymnasium, Stahnsdorf, 19.07.2016
  • Gesundheitstag der Ministerien, Potsdam, 14. September 2016
  • Tag der Wissenschaft für Menschen mit Flüchtlingshintergrund, Berlin, 22.10.2016

Ausklappen

 

│ 8. Mai 2017

Präsident des Zentralverbands Gartenbau (ZVG) zu Besuch am Standort Erfurt

Am 27. April 2017 durften wir am Standort Erfurt den Präsidenten des Zentralverbands Gartenbau (ZVG), Herrn Mertz, und den Generalsekretär, Herrn Fleischer begrüßen. In einer allgemeinen Einführungsrunde haben wir zunächst einen Überblick über unsere Forschungsthemen und unsere Projektstruktur gegeben. Unsere Gäste begrüßten es sehr, dass an fast alle Projekten Gartenbaubetriebe und auch Studierende beteiligt sind. […]

Am 27. April 2017 durften wir am Standort Erfurt den Präsidenten des Zentralverbands Gartenbau (ZVG), Herrn Mertz, und den Generalsekretär, Herrn Fleischer begrüßen. In einer allgemeinen Einführungsrunde haben wir zunächst einen Überblick über unsere Forschungsthemen und unsere Projektstruktur gegeben. Unsere Gäste begrüßten es sehr, dass an fast alle Projekten Gartenbaubetriebe und auch Studierende beteiligt sind. Beim anschließenden Rundgang wurden dann anhand einzelner Projekte die methodischen und technischen Möglichkeiten des Standorts gezeigt. Herr Mertz und Herr Fleischer zeigten sich beeindruckt von der Breite unserer Möglichkeiten, Fragen aus der gartenbaulichen Praxis aufzunehmen, diese mit Ansätzen aus den Pflanzenwissenschaften und der Mikrobiologie zu bearbeiten und dadurch Perspektiven für Lösungsmöglichkeiten für die Betriebe aufzuzeigen.

Zum Abschluss bedankte sich Herr Franken bei den Besuchern noch im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IGZ für die große Unterstützung des ZVG, die wir im letzten Jahr erfahren haben. Herr Mertz und Herr Fleischer betonten nochmal die Bedeutung des Standorts für die Innovations-orientierten Grundlagenforschung an Zierpflanzen und damit für die Gartenbauwirtschaft. (siehe auch ZVG Pressemitteilung unter http://www.g-net.de/aktuelle_meldung/die-forschung-von-heute-ist-der-gartenbau-von-morgen.html)

 

Ausklappen

 

│ 8. Februar 2017

Gastvortrag, 27. April 2017

Ort: Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt) Zeit: 13:00Uhr   Sprecher und Thema: Dr. Thomas Nothnagel Julius Kühn-Institut, Institut für Züchtungsforschung an gartenbaulichen Kulturen, Quedlinburg   „Forschungsaktivitäten am Spargel im JKI“

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

Zeit:

13:00Uhr

 

Sprecher und Thema:

Dr. Thomas Nothnagel

Julius Kühn-Institut,

Institut für Züchtungsforschung an gartenbaulichen Kulturen,

Quedlinburg

 

„Forschungsaktivitäten am Spargel im JKI“

Ausklappen

Forschungsprofil von Dr. Thomas Nothnagel

 

│ 3. April 2017

Kolloquium, 25. April 2017

Ort: Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt) Zeit: 13:00Uhr   Sprecher und Thema: Dr. Silke Ruppel „Forschungsgruppe 2.2 Nützliche Pflanzen-Mikroorganismen-Interaktionen“   Dr. Beatrice Berger „Exploring PGP-microbial strategies to support plants“

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

Zeit:

13:00Uhr

 

Sprecher und Thema:

Dr. Silke Ruppel

„Forschungsgruppe 2.2 Nützliche Pflanzen-Mikroorganismen-Interaktionen“

 

Dr. Beatrice Berger

„Exploring PGP-microbial strategies to support plants“

Ausklappen

Website der FG 2.2 Nützliche Pflanzen-Mikroorganismen-Interaktionen

 

│ 11. April 2017

Gastvortrag, Donnerstag, 20. April 2017

Ort: Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt) Zeit: 13:00Uhr   Sprecher und Themen: Lanting Zeng South China Botanical Garden, Chinese Academy of Sciences Guangzhou, China „Elucidation of Formation of Characteristic Aroma Compound Indole in Tea (Camellia sinensis)“   Yiyong Chen South China Botanical Garden, Chinese Academy of Sciences Guangzhou, China. „Gamma-aminobutyric acid (GABA) enrichment mechanism […]

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

Zeit:

13:00Uhr

 

Sprecher und Themen:

Lanting Zeng

South China Botanical Garden, Chinese Academy of Sciences

Guangzhou, China

„Elucidation of Formation of Characteristic Aroma Compound Indole in Tea (Camellia sinensis)“

 

Yiyong Chen

South China Botanical Garden, Chinese Academy of Sciences

Guangzhou, China.

„Gamma-aminobutyric acid (GABA) enrichment mechanism in tea leaves exposed to multiple stresses“

Ausklappen

Website des South China Botanical Garden, Chinese Academy of Sciences

 

│ 12. April 2017

Europäische Gartenbaulehrerinnen und –lehrer zu Gast im IGZ

Vom 18. bis 22. April 2017 trifft sich das 13. Seminar der Arbeitsgemeinschaft Europäischer Gartenbaulehrerinnen und -lehrer (AG – EU – Garden) in Berlin. 29 Teilnehmer aus 14 Ländern beraten zum aktuellen Stand in der gärtnerischen Berufsausbildung. Natürlich steht auch die eigene fachliche Weiterbildung im Focus. Neben dem Besuch des IGZ am 19.4.2017, steht der […]

Vom 18. bis 22. April 2017 trifft sich das 13. Seminar der Arbeitsgemeinschaft Europäischer Gartenbaulehrerinnen und -lehrer (AG – EU – Garden) in Berlin. 29 Teilnehmer aus 14 Ländern beraten zum aktuellen Stand in der gärtnerischen Berufsausbildung. Natürlich steht auch die eigene fachliche Weiterbildung im Focus. Neben dem Besuch des IGZ am 19.4.2017, steht der Erfahrungsaustausch mit der LAGF Großbeeren an vorderster Stelle. Weitere Ziele sind der Besuch der IGA 2017 sowie des Botanischen Gartens in Berlin. Von Interesse sind auch praktische Erfahrungen aus der Chicoree-Treiberei sowie dem Spargelanbau in Brandenburg.

R. Schmidt

Ausklappen

 

│ 3. April 2017

Kolloquium, 11. April 2017

Ort: Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt) Zeit: 13:00Uhr   Sprecher und Thema: Dr. Rita Grosch „Long-term farming strategies affect plant productivity, soil and associated rhizosphere microbiome“    

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

Zeit:

13:00Uhr

 

Sprecher und Thema:

Dr. Rita Grosch

„Long-term farming strategies affect plant productivity, soil and associated rhizosphere microbiome“

 

 

Ausklappen

Link zur Website der FG 2.1 Grundlagen des integrierten Pflanzenschutzes

 

│ 22. März 2017

Kolloquium, 04. April 2017

Ort: Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt) Zeit: 13:00Uhr   Sprecher und Thema: Prof. Dr. Frederick Börnke & Dr. Tiziana Guerra Molecular Mechanisms of Stress Signaling in Plants – abiotic and biotic Stress

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

Zeit:

13:00Uhr

 

Sprecher und Thema:

Prof. Dr. Frederick Börnke & Dr. Tiziana Guerra

Molecular Mechanisms of Stress Signaling in Plants – abiotic and biotic Stress

Ausklappen

Forschungsgruppe 1.2 Pflanzenmetabolismus

 

│ 22. März 2017

Stecklinge aus dem Weltraum: Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) in Erfurt unterstützt Schülerprojekt

 „Vegetative Vermehrungsfähigkeit von Pflanzen im Orbit“ Eine der großen Herausforderungen für zukünftige längere Reisen im All z.B. zum Mars ist die Produktion von pflanzlichen Lebensmitteln während dieser Missionen. Neben der Pflanzenanzucht aus Samen können Pflanzen vegetativ über Stecklinge vermehrt werden. Diese Methode ist besonders dann von Interesse, wenn die Vermehrbarkeit über Samen eingeschränkt ist. Im […]

 „Vegetative Vermehrungsfähigkeit von Pflanzen im Orbit“

Eine der großen Herausforderungen für zukünftige längere Reisen im All z.B. zum Mars ist die Produktion von pflanzlichen Lebensmitteln während dieser Missionen. Neben der Pflanzenanzucht aus Samen können Pflanzen vegetativ über Stecklinge vermehrt werden. Diese Methode ist besonders dann von Interesse, wenn die Vermehrbarkeit über Samen eingeschränkt ist.

Im Gegensatz zur Samenkeimung ist der Prozess der Stecklingsbewurzelung, bei dem zunächst bestimmte Zellen des Sprosses zu neuen Wurzelzellen umprogrammiert werden müssen, unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit gänzlich unerforscht. Eine Schülergruppe an der Edith-Stein-Schule in Ravensburg konnte unter der Leitung ihrer Lehrerin Brigitte Schürmann entscheidende Unterstützer, darunter die NASA, für das „Jugend forscht“ Projekt V3PO zur „Vegetativen Vermehrungsfähigkeit von Pflanzen im Orbit“ begeistern, so dass die Idee umgesetzt werden kann (http://www.ess-rv.de/?page_id=1679).

Nach Identifikation des kleinblättrigen Ficus pumila als geeignete Versuchspflanze wurden im Februar 2017 acht Stecklinge in einer speziell dafür entwickelten Bewurzelungsbox zur Internationalen Raumstation ISS transportiert. Am 19.3.2017 sind die Stecklinge wieder auf der Erde eingetroffen, wo die Wurzelbildung analysiert und mit einer Referenzkultur verglichen werden soll.

Als auf dem Gebiet der Wurzelentwicklung international ausgewiesener Wissenschaftler wurde Dr. Uwe Drüge am IGZ in Erfurt gebeten, die Auswertung dieses Experimentes wissenschaftlich zu betreuen. Nach seinen Empfehlungen wird das Schülerteam die am 24.3.2017 im BASF Agrarzentrum eintreffenden Stecklinge zunächst makroskopisch bonitieren und vermessen.

In einigen Wochen werden die Schüler im IGZ in Erfurt weitere mikroskopische und biochemische Analysen der Stecklinge vornehmen, um Hinweise auf gewebe- und stoffwechselspezifische Anpassungen an die Schwerlosigkeit zu bekommen.

 

Kontakt:

Dr. Uwe Drüge

Kühnhäuser Str. 101

99090 Erfurt

Tel. 036201 785222

E-mail: druege@erfurt.igzev.de

 

Ausklappen

Pressemitteilung zum Download (21.3.2017)

 

│ 24. Februar 2017

Gastvortrag, 2. März 2017

Ort: Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt) Zeit: 11:00Uhr   Sprecher und Thema: Dr. habil Christoph-Martin Geilfuß Institut für Kulturpflanzenwissenschaften, FG Qualität pflanzlicher Erzeugnisse Universität Hohenheim „The pH of the leaf apoplast during stress“

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

Zeit:

11:00Uhr

 

Sprecher und Thema:

Dr. habil Christoph-Martin Geilfuß

Institut für Kulturpflanzenwissenschaften, FG Qualität pflanzlicher Erzeugnisse

Universität Hohenheim

„The pH of the leaf apoplast during stress“

Ausklappen

 

prev
4 / 19
next