Nach Oben

Aktuelles

Veranstaltungen │ 5. Dezember 2016

LEADS2016 – From Food Production to Food Security

  Date: Berlin, Germany, 5-7 December 2016 Venue: Head quarter of the Leibniz Association, Chausseestraße 111, Berlin-Mitte   Global societal challenges, such as achieving food security for all, preventing and overcoming violent conflict and maintaining biodiversity, necessarily require strong interdisciplinary research collaboration. New ideas and fresh approaches by emerging researchers are required to understand such […]

 

Date:

Berlin, Germany, 5-7 December 2016

Venue:

Head quarter of the Leibniz Association, Chausseestraße 111, Berlin-Mitte

 

Global societal challenges, such as achieving food security for all, preventing and overcoming violent conflict and maintaining biodiversity, necessarily require strong interdisciplinary research collaboration. New ideas and fresh approaches by emerging researchers are required to understand such challenges and to help to overcome them.

To address these exciting research questions and to help overcome structural barriers within academia, the four Leibniz institutes ATB, IGZ, ZALF and ZMT have established the Leibniz Environment and Development Symposium (LEADS). In 2016, LEADS will have the priority theme “From Food Production to Food Security,” which will be followed by further annual LEADS focusing on crises and on biodiversity.

The main aim of LEADS is to give ample opportunities for early stage researchers to discuss their works with junior and senior researchers focusing on the field of environment and development. New research collaborations can be explored.

Find the LEADS website with information and impressions following this link: http://www.igzev.de/leads2016/

Programm: Download the Final Programm here

 

Scientific Committee:

  • T. Brück (IGZ),
  • A. Schlüter (ZMT),
  • J. Rommel (ZALF),          
  • P. Grundmann (ATB),
  • A.-K. Hornidge (ZMT)

img_2016_klein

Photo (by Heike Schober): Matthias Kleiner, president of the Leibniz Association welcomes the LEADS participants

Ausklappen

LEADS Website

 

Veranstaltungen │ 18. Oktober 2016

Tag der Wissenschaften für Geflüchtete, 20. Oktober 2016

Wann: am 22. Oktober 2016, 10:00 – 17:00Uhr Wo:  im KOSMOS Berlin, Karl-Marx-Allee 131a (www.kosmos-berlin.de) Der Tag der Wissenschaften ist eine Veranstaltung, organisiert von der Bundesagentur für Arbeit. Eine Vielzahl wissenschaftlicher Organisationen stellt sich in diesem Rahmen vor, um arbeitssuchenden Menschen mit Flüchtlingshintergrund und akademischen Hintergrund, über Möglichkeiten für Praktika, Ausbildungsstellen oder Arbeitsangebote im gesamten Bundesgebiet […]

Wann:

am 22. Oktober 2016, 10:00 – 17:00Uhr

Wo: 

im KOSMOS Berlin, Karl-Marx-Allee 131a (www.kosmos-berlin.de)

Der Tag der Wissenschaften ist eine Veranstaltung, organisiert von der Bundesagentur für Arbeit. Eine Vielzahl wissenschaftlicher Organisationen stellt sich in diesem Rahmen vor, um arbeitssuchenden Menschen mit Flüchtlingshintergrund und akademischen Hintergrund, über Möglichkeiten für Praktika, Ausbildungsstellen oder Arbeitsangebote im gesamten Bundesgebiet zu informieren. Etwa 1500 Bewerberinnen und Bewerber wurden eingeladen. Sie werden über den Tag verteilt aus ganz Deutschland anreisen und sich informieren. Auch das IGZ stellt sich vor – an einem Stand und mit einem Vortrag.

Unsere Team aus Wissenschaftsmanagement und Forschung, mit internationalen Doktorand_innen präsentiert das Institut mit seinem Umfeld und Forschungsthemen. Woran arbeiten wir? Mit wem kooperieren wir? Und wie ist es, wenn man zu uns kommt?

Fragen sind herzlich willkommen. Wir antworten auf Deutsch, Englisch, Arabisch und verstehen auch noch etwas mehr.

Ausklappen

 

Veranstaltungen │ 5. Juni 2016

Da sind wir dabei – IGZ Eventkalender 2016/ 2017

  Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website, als öffentlich finanziertes Forschungsinstitut, präsentiert das IGZ seine Themen regelmäßig auf verschiedenen Veranstaltungen in und um Berlin-Brandenburg und Erfurt dem interessierten Publikum. Sollten Sie also Interesse haben uns und unsere Arbeit persönlich kennenzulernen, ist das zum Beispiel an folgenden Tagen und Orten möglich. Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert. Also […]

 

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website,

als öffentlich finanziertes Forschungsinstitut, präsentiert das IGZ seine Themen regelmäßig auf verschiedenen Veranstaltungen in und um Berlin-Brandenburg und Erfurt dem interessierten Publikum. Sollten Sie also Interesse haben uns und unsere Arbeit persönlich kennenzulernen, ist das zum Beispiel an folgenden Tagen und Orten möglich.

Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert. Also schauen Sie gern öfter vorbei.

 

Kommendes

Internationale Pflanzenmesse – die Weltleitesse des Gartenbaus (IPM)

  • 24. – 27. Januar 2017
  • Essen

 

Internationale Grüne Woche (IGW)

  • 20.-29. Januar 2017
  • Messegelände Berlin
  • täglich 10:00 – 18:00Uhr
  • Unser Thema „Patient Pflanze – Das pflanzliche Immunsystem, seine Funktion, Schwächung und Stärkung“
  • Auch Pflanzen besitzen ein Immunsystem. Das IGZ forscht an den Abläufen in der Immunabwehr und daran, wie sich diese Erkenntnisse für die Praxis nutzen lassen.

 

Und hier waren wir in 2016 bisher

  • Internationale Grüne Woche (IGW), Berlin, 15.-24.01.2016
  • Internationale Pflanzenmesse (IPM), Essen, 26.-29.01.2016
  • Tag der Naturwissenschaften, Blankenfelde, Kopernikus-Gymnasium, 16.02.2016
  • Boy´s und Girl´s Day, IGZ Großbeeren und Erfurt, 28.04.2016
  • Potsdamer Tag der Wissenschaft, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, 21.05.2016
  • Lange Nacht der Wissenschaften, Leibniz-Geschäftsstelle, Berlin Mitte, 11.06.2016
  • Tag der offenen Tür im Gartenbauzentrum Großbeeren (IGZ und LAGF), 18.06.2016 
  • Berufsorientierungstag der Klassen 10 und 11, Vicco-von-Bülow-Gymnasium, Stahnsdorf, 19.07.2016
  • Gesundheitstag der Ministerien, Potsdam, 14. September 2016
  • Tag der Wissenschaft für Menschen mit Flüchtlingshintergrund, Berlin, 22.10.2016

Ausklappen

 

Stellenanzeigen │ 7. Dezember 2016

Verwaltungsleiter/in

Die Verwaltung des IGZ umfasst die Sachgebiete Personal-, Beschaffungs-, Finanz- und Rechnungswesen sowie Betriebstechnik/Liegenschaften. Im Institut ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Verwaltungsleiter/in (Kennz. : 15/2016/Verw.) Das Aufgabengebiet umfasst die Leitung der Verwaltung, die Anleitung und Führung der Mitarbeiter/innen sowie die Verwaltung der Liegenschaften. Außerdem werden Sie im Auftrag des Vorstands die rechtliche […]

Die Verwaltung des IGZ umfasst die Sachgebiete Personal-, Beschaffungs-, Finanz- und Rechnungswesen sowie Betriebstechnik/Liegenschaften. Im Institut ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Verwaltungsleiter/in

(Kennz. : 15/2016/Verw.)

Das Aufgabengebiet umfasst die Leitung der Verwaltung, die Anleitung und Führung der Mitarbeiter/innen sowie die Verwaltung der Liegenschaften. Außerdem werden Sie im Auftrag des Vorstands die rechtliche Überprüfung und Abwicklung abzuschließender Verträge sowie sonstiger Grundsatzangelegenheiten vornehmen. Sie unterstützen die wissenschaftliche Institutsleitung in allen administrativen und baulichen Angelegenheiten und sind für die Organisation der Arbeitssicherheit verantwortlich. Nach erfolgreicher Einarbeitung wird der/die zukünftige Verwaltungsleiter/in Mitglied des Vorstandes und ist als Beauftragte/r für den Haushalt der Mitgliederversammlung gegenüber unmittelbar verantwortlich.

Wir erwarten

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) vorzugsweise der Fachrichtungen Wirtschafts-, Rechts- oder Politikwissenschaften
  • mehrjährige Berufserfahrung in Führungsfunktion vorzugsweise in Hochschul- oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen
  • Interesse an der Weiterentwicklung von transparenten und partizipatorischen Entscheidungsstrukturen innerhalb des Instituts
  • ausgewiesene Kenntnisse des öffentlichen Tarifrechts, des Haushalts-, des Zuwendungs- und des Vergaberechts
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • fundierte Kenntnisse im Umgang mit moderner Informationstechnologie
  • souveräne und überzeugende Persönlichkeit mit hoher Eigenmotivation, Flexibilität und Belastbarkeit
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit, hohe Sozialkompetenz, ein hohes Maß an Selbstständigkeit, konstruktive und vertrauensvolle Arbeit im Team

Wir bieten

  • eine Vergütung entsprechend Qualifikation und Erfahrung nach dem TV-L
  • eine unbefristete Anstellung
  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit mit einem dynamischen und flexiblen Team
  • zeitgemäße und flexible Modelle der Arbeitszeitgestaltung
  • zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • gute Fortbildungsmöglichkeiten

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de. Rückfragen sind möglich bei Prof. Dr. Eckhard George, Wissenschaftlicher Direktor (george@igzev.de) des IGZ.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, bereits in der Bewerbung auf eine Schwerbehinderung hinzuweisen.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 31.01.2017 unter Angabe der Kennziffer (Online-Bewerbungen vorzugsweise im PDF-Format an personal@igzev.de) an das IGZ Großbeeren/Erfurt e.V., Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren. Aus Kostengründen können nur mit Rückporto versehene Bewerbungen zurückgeschickt werden.

PDF-Dokument: 15-2016-verw-verwleiter

Ausklappen

 

Stellenanzeigen │ 30. November 2016

Ausbildungsstelle zum/zur Biologielaboranten/in ab dem 01.09.2017

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) strebt Exzellenz in der Gartenbauforschung und in verwandten Bereichen der Pflanzen- und Umweltwissenschaften an. Das IGZ betreibt strategische Forschung für eine nachhaltige Produktion von Gemüse und Zierpflanzen und trägt damit zur Schonung der natürlichen Ressourcen bei. Am Standort Großbeeren ist zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres ab 01. September […]

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) strebt Exzellenz in der Gartenbauforschung und in verwandten Bereichen der Pflanzen- und Umweltwissenschaften an. Das IGZ betreibt strategische Forschung für eine nachhaltige Produktion von Gemüse und Zierpflanzen und trägt damit zur Schonung der natürlichen Ressourcen bei.

Am Standort Großbeeren ist zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres ab 01. September 2017 folgende Ausbildungsstelle zu besetzen:

                            Auszubildende/r zum/zur Biologielaboranten/in 

(Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre; Kennziffer: 13/2016/PE)

Sie werden lernen, gemeinsam mit Naturwissenschaftlern/innen Versuche zu planen und diese unter Beachtung der Regelungen zur Arbeitssicherheit sowie zum Umwelt- und Gesundheitsschutz durchzuführen.

Unter anderem werden Untersuchungen an Pflanzen, Mikroorganismen und Zellkulturen, gentechnische und molekularbiologische Arbeiten sowie Messdatenerfassung, -verarbeitung und -dokumentation Bestandteile Ihrer Ausbildung sein.

Unsere Anforderungen

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gute Schulnoten in den Fächern Biologie, Chemie, Mathematik und Englisch
  • manuelles Geschick, Genauigkeit, Ausdauer, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Interesse an einer Tätigkeit in der Forschung sowie technisches Verständnis

Wir bieten

  • eine anspruchsvolle biologisch-technische Ausbildung
  • einen attraktiven Ausbildungsplatz in einem erfolgreichen Team
  • Ausbildungsvergütung gem. Tarifvertrag f. Auszubildende der Länder (TVA-L BBiG)

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de Rückfragen sind möglich bei Frau Kerstin Fischer (033 701-78 369, k.fischer@igzev.de).

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, bereits in der Bewerbung auf eine Schwerbehinderung hinzuweisen.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 20. Januar 2017 unter Angabe der Kennziffer an das IGZ Großbeeren/Erfurt e.V., Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren. Online-Bewerbungen vorzugsweise im PDF-Format an personal@igzev.de. Aus Kostengründen können nur mit Rückporto versehene Bewerbungen zurückgeschickt werden.

PDF-Dokument: 13-2016-pe-az-bio

Ausklappen

 

Stellenanzeigen │ 30. November 2016

Ausbildungsstelle zum/zur Chemielaborantin/en ab dem 01.09.2017

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) strebt Exzellenz in der Gartenbauforschung und in verwandten Bereichen der Pflanzen- und Umweltwissenschaften an. Das IGZ betreibt strategische Forschung für eine nachhaltige Produktion von Gemüse und Zierpflanzen und trägt damit zur Schonung der natürlichen Ressourcen bei. Am Standort Großbeeren ist zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres ab 01. September […]

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) strebt Exzellenz in der Gartenbauforschung und in verwandten Bereichen der Pflanzen- und Umweltwissenschaften an. Das IGZ betreibt strategische Forschung für eine nachhaltige Produktion von Gemüse und Zierpflanzen und trägt damit zur Schonung der natürlichen Ressourcen bei.

Am Standort Großbeeren ist zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres ab 01. September 2017 folgende Ausbildungsstelle zu besetzen:

                            Auszubildende/r zum/zur Chemielaboranten/in 

(Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre; Kennziffer: 14/2016/Q)

Sie werden die Planung und Durchführung von Analysen von pflanzlicher Primär- und Sekundärmetaboliten unter Beachtung der Regelungen zur Arbeitssicherheit sowie zum Umwelt- und Gesundheitsschutz erlernen. Dabei werden Sie mit vielen anderen Mitarbeitern/-innen unterschiedlicher Fachrichtungen und Nationalitäten kooperieren.

Hauptsächlich wird die Probenaufbereitung und die Bestimmung von pflanzenbasierten Inhaltsstoffen mittels moderner chromatographischer Analysetechnik sowie die Messdatenerfassung, -verarbeitung und -dokumentation Bestandteil Ihrer Ausbildung sein.

Unsere Anforderungen

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gute Schulnoten in den Fächern Chemie, Biologie, Mathematik und Englisch
  • manuelles Geschick, Genauigkeit, Ausdauer, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Interesse an einer Tätigkeit in der Forschung sowie technisches Verständnis

Wir bieten

  • eine anspruchsvolle chemisch-technische Ausbildung
  • einen attraktiven Ausbildungsplatz in einem erfolgreichen Team
  • Ausbildungsvergütung gem. Tarifvertrag f. Auszubildende der Länder (TVA-L BBiG)

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de.

Rückfragen sind möglich bei Frau Andrea Jankowsky (033 701-78 314, jankowsky@igzev.de). Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, bereits in der Bewerbung auf eine Schwerbehinderung hinzuweisen.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 20. Januar 2017 unter Angabe der Kennziffer an das IGZ Großbeeren/Erfurt e.V., Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren. Online-Bewerbungen vorzugsweise im PDF-Format an personal@igzev.de. Aus Kostengründen können nur mit Rückporto versehene Bewerbungen zurückgeschickt werden.

PDF-Dokument: 14-2016-q-az-chemie

Ausklappen

 

Kolloquien

Kolloquium, 29.11.2016

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

Zeit:

13:00Uhr

 

Sprecher und Thema:

Prof. Dr. Tilman Brück

„Food security and conflict“

 

Kolloquien

Gastvortrag, 25. November 2016

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

Zeit:

10:00Uhr

 

Sprecherin und Thema:

Prof. Dr. Natalia Dudareva

Purdue University/USA

 

„Floral Volatiles: Will Flowers Smell Again?“

 

Kolloquien

Kolloquium, 8. November 2016

Ort:

Hörsaal Großbeeren ( mit Videoübertragung nach Erfurt)

Zeit:

13:00Uhr

 

Sprecher und Thema:

Dr. Leif Nett

„Impact of carbon sink reduction in cucumber on rhizosphere CO2 and N2O emissions“

 

Kolloquien

Kolloquium, 1. November 2016

Ort:

Hörsaal Erfurt ( mit Videoübertragung nach Großbeeren)

Zeit:

13:00Uhr

 

Sprecher und Thema:

Dr. Conny Tränkner

„Analysis of cross-compatibility and flowering period of Erica gracilis

 

Veranstaltungen │ 18. Oktober 2016

Podiumsdiskussion: Hülsenfrüchte – ein altes Nahrungsmittel mit großer Zukunft?

Wann: 28.10.2016, 16:00 – 19:00Uhr Wo: Im Haus der Leibniz-Gemeinschaft, Chausseestraße 111, Berlin-Mitte   Worum geht´s? Das aktuelle Jahr 2016 ist das „Internationale Jahr der Hülsenfrüchte“, der Leguminosen. Hülsenfrüchte sind z.B. Erbsen, Bohnen, Lupine. Sie liefern hochwertiges Eiweiß für die tägliche Ernährung von Mensch und Tier. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion diskutieren 4 Wissenschaftler verschiedener Leibniz-Institute […]

Wann:

28.10.2016, 16:00 – 19:00Uhr

Wo:

Im Haus der Leibniz-Gemeinschaft, Chausseestraße 111, Berlin-Mitte

 

Worum geht´s?

Das aktuelle Jahr 2016 ist das „Internationale Jahr der Hülsenfrüchte“, der Leguminosen. Hülsenfrüchte sind z.B. Erbsen, Bohnen, Lupine. Sie liefern hochwertiges Eiweiß für die tägliche Ernährung von Mensch und Tier.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion diskutieren 4 Wissenschaftler verschiedener Leibniz-Institute und Lebensmittelhersteller über das Für und Wider von Hülsenfrüchten als Nahrungsbestandteil und Proteinlieferant.

Die Podiumsdiskussion ist offen für interessiertes Publikum.

Rebecca Klopsch, Doktorandin an unserem Institut stellt ein im Rahmen ihrer Doktorarbeit entwickeltes Proteinbrot vor und lädt ein davon zu probieren.

Anmeldungen sind über die Seite des ZALF möglich. Dafür folgen Sie bitte diesem Link: http://www.zalf.de/ …

 

internationales-jahr_huelsenfruechte_logo_06-01-2016

Ausklappen

Der Flyer zum Symposium

 

1 / 14
next